Apple Music jetzt auch im Browser

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. „Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.“ Ich verstehe die Notwendigkeit absolut nicht aber man muss ja (auch mit Jahren Verspätung) nachziehen. Apple die alte Dame…

    1. Apple öffnet sich langsam, aber sicher. Und ich bin mir nicht sicher, ob mir das wirklich gefällt. Immerhin kann ich jetzt von jedem Rechner oder Tablet weltweit auf meine Playlists zugreifen. Und viele kommen nicht mit iTunes klar – für die ist der schlanke Webplayer durchaus eine Alternative.

      Hinzu kommt der Druck der Konkurrenz.

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Wer schreibt hier?

Wer schreibt hier?

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Letzte Einträge

Neueste Kommentare