Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Das Islandbild zum Wochenende

Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags (in Ausnahmen auch Sonntags) und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen.

Das heutige Bild offeriert uns einen Blick auf die einzigartige Landschaft des Myvatn-Gebiets. Es liegt im Nordosten Islands und ist vor allem durch seinen gleichnamigen, etwa 36 km² großen See bekannt. Dazu kommen bizarre Lavafelder und Krater sowie das einzigartige Vogelleben. Im Frühjahr ist das Gebiet Myvatn Brutplatz für die verschiedensten Enten- und Vogelarten. Es ist überhaupt einer dieser herzallerliebsten Orte und ein wahres Vogelparadies.

Wenn ich mich recht erinnere, haben wir dort auch das einzige „Wäldchen“, sprich eine kleine Gruppe niedriger Bäume, auf unserer Rundreise erlaufen.


Island 2017: Das Thema im Rückblick

Hringvegur · Ein Roadtrip · Island 2017
In Reykjavík
Das Punk-Museum in Reykjavík
Das Islandbild zum Wochenende

6 Antworten zu „Das Islandbild zum Wochenende“

  1. Avatar von derbaum

    sehr spannend sieht das aus! danke! (irgendwann!)

    1. Es ist auch spannend im Ganzen! Und irgendwann sage ich auch immer. Die Westfjorde! Und überhaupt Island!

      Viel Zeit bleibt nicht mehr.

  2. Sehr schön. Wenn ich solche Landschaften sehe wundert es mich nicht, dass Island auch das Land der Elfen, Trolle und Gnome ist. Danke fürs Zeigen.

    1. Immer wieder gerne. Und ja, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, bei all dem, was die Insel an Landschaft zu bieten hat.

  3. Avatar von derbaum

    das stimmt, jeden tag ein wenig weniger! leider… (oder zum glück? man weiss es nicht so genau…)

    1. Richtig, so genau wollen wir es dann doch nicht wissen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert