Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Doku-Tipp: Millennial Punk

Millennial Punk – Eine Subkultur in Zeiten der Digitalisierung – so lautet der Titel einer vierteiligen Doku-Serie, die ab dem 28. Mai in der ARD Mediathek zu finden ist.

Die Dokumentation thematisiert in vier jeweils 45 Minuten langen Episoden die vergangenen 25 Jahre einer Subkultur, die lange schon totgesagt wurde und dabei doch so lebendig ist wie eh und je. In Millennial Punk kommen knappe 70 Musiker:inen und Aktive aus der Szene zu Wort, darunter Bands wie DIE TOTEN HOSEN, AKNE KID JOE, ANTILOPEN GANG, WIZO, BROILERS und MASSENDEFEKT.

Der Vierteiler ist eine Produktion von Nico Hamm (Produzent), Flo Wildemann (Producer), Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh (Drehbuch und Regie) in Zusammenarbeit mit dem SWR.

Bei Interesse: Der Trailer findet sich hier.

Punk’s not dead!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge …