Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

  • Ausstellung: Die verschwundene Burg

    Ich stelle fest: wir haben herzallerliebstes Museumswetter. Es gilt also, das Beste aus der Regenzeit zu machen und beispielsweise das Pirnaer Stadtmuseum mit einem Besuch zu beehren … Dort wird seit kurzem eine neue Sonderausstellung präsentiert: „Die verschwundene Burg. Der Sonnenstein in der Burgenlandschaft des sächsisch-böhmischen Oberelberaumes“. Nun gut, ich stimme zu, dies ist ein…

    Jetzt lesen →

  • Fokussiert

    So gesehen in Istanbul, irgendwann im April.

    Jetzt lesen →

  • MdK – ein kurzer Rückblick und drei Bilder

    Viel habe ich nicht mitbekommen – aus Gründen. Was jetzt den „Markt der Kulturen“ meint – letzten Samstag in Pirna. Von daher gibt es hier in diesem Jahr keinen umfangreichen Rückblick in Worten und auch keine besondere Fotostrecke zum Thema. Nichtsdestotrotz darf die elfte Auflage des Marktes als ein Erfolg gewertet werden. Einmal mehr nutzten…

    Jetzt lesen →

  • Jägerschnitzel, schön mit Kruste

    Die panierte Jagdwurst mit Nudeln und Tomatenpampe ist eine Spezialität. Die Curry-Wurst der Herzen. Doch wo gibt es das Zeug eigentlich noch? Der große Jägerschnitzel-Test (Ost!). Ich bin begeistert.

    Jetzt lesen →

  • Fahrradnavigation für Google Maps

    Ab heute steht in Google Maps auch der Routenplaner für das Fahrrad zur Verfügung. Google arbeitet in dieser Sache eng mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zusammen, welcher dafür eine umfangreiche Datensammlung zur Verfügung stellt. Für die Routen werden demnach nur Wege angeführt, die auch mit dem Fahrrad passierbar sind. Der Dienst steht in der…

    Jetzt lesen →

  • Istanbul Streetlife

    Irgendwo in den Straßen von Istanbul, irgendwann im April 2013.

    Jetzt lesen →

  • Rund um die Talsperre Lichtenberg

    Zum Pfingstmontag fuhren wir nach Frauenstein (im Osterzgebirge) und liefen via Gimmlitztal, Burgberg und Dittersbach einmal um die Talsperre Lichtenberg herum. Der erste (und längere) Teil des Weges führt durch dichte Fichtenwälder entlang der Glimnitz, später dann entlang der Talsperre bis zu deren Staumauer. Spektakuläres gibt es hier kaum zu sehen, der Pfad verläuft ohne…

    Jetzt lesen →