Archiv der Kategorie Buch

Florian Huber: Kind, versprich mir, dass du dich erschießt

Ich habe gelesen: “Kind, versprich mir, dass du dich erschießt: Der Untergang der kleinen Leute 1945” von Florian Huber. Deutschland, Ende April 1945. Während sich Adolf Hitler in Berlin eine Kugel in den Kopf schoss, strömten im Städtchen Demmin scharenweise normale Leute, Frauen, Männer und Kinder in Flüsse und Wälder, um sich dort umzubringen. Dieser größte Massenselbstmord in der deutschen Geschichte wiederholte sich vielerorts in…

Eintrag lesen

Lutz Wilhelm Kellerhoff: Die Tote im Wannsee

Ich habe gelesen: „Die Tote im Wannsee“ von Lutz Wilhelm Kellerhoff. Berlin, 1968. Der Tod Benno Ohnesorgs, demonstrierende Studenten, Straßenschlachten. Wir wissen darum … Derweil geht für viele Menschen das ganz normale Leben weiter. So auch für die Mordkomission. Kommissar Heller ermittelt in einem Mordfall einer jungen Mutter. Ermittelt wird zunächst im Rotlichtmilieu, später führen die Untersuchungen zu einer einflussreichen Anwaltskanzlei und dem Ehemann der…

Eintrag lesen

Petra Ivanov: Fremde Hände

Ich habe gelesen: “Fremde Hände” von Petra Ivanov. Ein Kriminalfall im Rotlichtmilieu, das Thema Zwangsprostitution. Zur Inhaltsangabe zitiere ich kurz den Klappentext. In der Müllverbrennungsanlage Zürich Nord wird in einer Autodachbox die Leiche einer jungen Frau gefunden. Bezirksanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli kommen im Zürcher Rotlichtmilieu Frauenhändlern auf die Spur, die vor nichts zurückschrecken. Je verworrener die Spuren werden, desto klarer erscheint das…

Eintrag lesen

Dave Eggers: Der Circle

Ich habe gelesen: “Der Circle” von Dave Eggers. Mae Holland ist überglücklich, hat sie doch endlich den Traumjob beim »Circle« bekommen. Der »Circle« ist ein freundlicher und hipper Internetkonzern in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er all seine Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die dann alles abgewickelt werden kann. So einfach, so schön und so…

Eintrag lesen

Christoph Martin: Die Expansion

Ich habe gelesen: “Die Expansion” von Christoph Martin. Ort der Handlung ist die malerische Kulisse des Panamakanals, den Rahmen bildet die notwendige (und tatsächlich auch von 2007 bis 2016 geschehene) Erweiterung des Kanals. Im Zuge derselben geraten die Protagonisten in ein Netz aus Intrigen und Verrat, das weit über die Grenzen Mittelamerikas hinausreicht. Max Burns ist als Chefingenieur für das Konzept und die Überwachung eines…

Eintrag lesen

Mechtild Borrmann: Trümmerkind

Ich habe gelesen: “Trümmerkind” von Mechtild Borrmann. Hamburg, der Winter anno 1947. Der 14-jährige Hanno lebt mit seiner Mutter und seiner kleinen Schwester in einem brüchigen Kellerraum. Er streift durch die Ruinenlandschaft, stets auf der Suche nach Verwertbarem, das sich auf dem Schwarzmarkt verkaufen lässt. Bei einem dieser illegalen Streifzüge findet Hanno in einer Ruine eine tote nackte Frau. Nahebei steht ein dreijähriger, verstörter Junge….

Eintrag lesen

Ein Idiot unterwegs

Ich habe gelesen: “Ein Idiot unterwegs: Die wundersamen Reisen des Karl Pilkington” von Karl Pilkington, Ricky Gervais und Stephen Merchant. Karl Pilkington ist ein Reisemuffel, wie er im Buche steht. Seine beiden Freunde, Ricky Gervais und Stephen Merchant, meinen eine großartige Idee zu haben, indem sie Karl, der das Reisen hasst, auf eine Weltreise schicken. Sie versprechen sich viel davon, den kautzigen und überaus unentspannten…

Eintrag lesen