Kategorie Buch

Stirb nicht im Warteraum der Zukunft

Ich habe gelesen: „Stirb nicht im Warteraum der Zukunft“ von Tim Mohr. Punkrock haben wir ab 1977 im Radio gehört, die Sex Pistols und die Ramones – der NDR hat dazumal auch den nordostdeutschen Äther bedient. Wir waren begeistert und schmissen Hard- und Artrock auf den Müllhaufen der Geschichte, Led Zeppelin und die Stones gehörten plötzlich zum alten Eisen. Und irgendwann tauchten sie dann auch…

Lesen

Sam Pivnik: Der letzte Überlebende

Es ist die Geschichte der Vernichtung der europäischen Juden. Das Grauen der Shoa. In Auschwitz, direkt dort, wo Nazischergen die neu ankommenden Juden aus den Zügen trieben, tat der Häftling mit der eintätowierten Nummer 135913 seinen Dienst, räumte die zurückgelassenen Gepäckstücke aus den Waggons. Sam Pivnik erzählt die ganze Geschichte. Sie beginnt mit seinem 13. Geburtstag, als die Deutsche Wehrmacht in Polen einmarschierte. Im Zeitraffer…

Lesen

Peter Richter: Blühende Landschaften

Ich habe gelesen: “Blühende Landschaften” von Peter Richter. Der mensch ist jetzt erst dazu gekommen, dieses schon über zehn Jahre alte Buch zur Hand zu nehmen. Auf der Suche nach dem roten Faden, neugierig und angestachelt durch den erst unlängst gelesenen Roman “89/90”. Im Fazit kann ich sagen, das ich ihn gefunden habe (den roten Faden), und ihn mit großem Vergnügen wieder aufgenommen habe. In…

Lesen

Linda Behringer: Die Kanzlerin

Ich habe gelesen: “Die Kanzlerin” von Linda Behringer. Ein Skandal erschüttert das politische Berlin. Ursächlich dafür ist ein ominöses Video, welches beweisen soll, dass Kanzlerin Angelika Mörkel in aller Heimlichkeit Gelder auf einem Schweizer Konto deponiert hat. Damit steht ganz klar der Vorwurf der Steuerhinterziehung im Raum, was in letzter Konsequenz nur eines heißen kann: Mörkels Rücktritt ist unausweichlich. Ein Paukenschlag! Sofort nimmt Regierungssprecher Werner…

Lesen

Harry Parker: Anatomie eines Soldaten

Ich habe gelesen: “Anatomie eines Soldaten” von Harry Parker. Tom Barnes, Captain der britischen Armee, leitet einen Einsatz in einem nicht näher spezifizierten Kriegsgebiet (Irak oder Afghanistan). Auf der Rückkehr ins Camp tritt er auf eine Mine. Er bleibt am Leben, verliert aber beide Beine. Mit diesem Szenario beginnt Harry Parkers ungewöhnlicher Roman, der durch eine ganz besondere Erzählweise besticht. Die Geschichte wird aus der…

Lesen

Peter Richter: 89/90

Ich habe gelesen: “89/90” von Peter Richter. Peter Richters autobiografischer Roman “89/90” ist ein klassischer Wenderoman. Wir schreiben den Frühsommer 1989 in Dresden. Der beinahe 16jährige Erzähler schildert seinen Alltag in Dresden anno 1989/90. Die Schule, das Freibad und später dann das Wehrlager. Alles bekannt, und alles selbst so – ein paar Jahre zuvor – ähnlich erlebt. Dann kommen die hereinbrechenden politischen Veränderungen. Die Randale…

Lesen

Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten

Ich habe gelesen: “Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten” von Rochus Hahn. Tim und sein ehemaliger Klassenkamerad Bullwinkel teilen gemeinsam ein trauriges Schicksal – sie haben kein Glück bei den Frauen und sie hatten noch niemals Sex. Auf einer Party begegnen sie zwei Stewardessen, die Interesse an exotischen Drogen bekunden. Und an eben jenen Männern, die diesen Stoff anbieten. Tim und Bullwinkel wittern ihre Chance…

Lesen

Bernhard Aichner: Interview mit einem Mörder

Ich habe gelesen: „Interview mit einem Mörder“ von Bernhard Aichner. Die Handlung des Romans spielt in unseren Tagen, irgendwo in der österreichischen Provinz. Max Broll ist der Totengräber im Dorf. Ein sympathischer Kauz, der seine Journalistenkarriere zugunsten des Gräberschaufelns aufgegeben hat. Er liebt das Dorfleben, die Kochkünste von Stiefmutter Tilda und seine Sauna, die er sich am Friedhof gebaut hat. Dazu ein gepflegtes Bier und…

Lesen

Andrew Stevenson: Mittsommer

Ich habe gelesen: “Mittsommer: Auf Trekkingtour in Norwegen” von Andrew Stevenson. Andrew Stevenson ist ein Weltenbummler im klassischen Sinne. Der Autor wurde in Kanada geboren und ist dann im fernen Osten, Indien, Kenia und Schottland aufgewachsen. Er hat auf fast allen Erdteilen in den verschiedensten Berufen gearbeitet: organisierte Safaris, war Banker, Entwicklungshelfer und Inhaber einer norwegischen Agentur, die Abenteuertouren organisierte. Wenn er derzeit nicht mit…

Lesen