Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Das Weblog

Guten Tag, ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Willkommen!

  • Freitag, Samstag und Sonntag

    Drei Tage seien hiermit kurz erwähnt, nur als Notiz für solch Menschen, die immer alles genau wissen wollen. Und für mich auch, um dieses Wochenende im April nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Denn es ist Frühling, der Frühling 24, und dieses Wochenende war ein Wochenende aus dem Bilderbuch. Was jetzt nicht nur das…

    Jetzt lesen →

  • Aprilsommer

    Eben noch der Aprilsommer, jetzt wieder Schnee bis auf eintausend Meter. Dazu kommen die Jacke, die Mütze und der gepflegte Herrenhalbschuh vor Ort. Der mensch, als ausgewiesener Allergiker, begrüßt den nächtlichen Regen ausdrücklich, denn der verspricht Erleichterung. Die erhoffe ich mir auch von einer Wiederholung der subkutanen Immuntherapie (ganz klassisch über drei Jahre), als einzig…

    Jetzt lesen →

  • Dies und das und jenes

    Dreierlei sei hiermit kurz erwähnt, querbeet und alles nichts von Belang, nur als kurze Notiz für so Menschen, die es genau wissen wollen. Und für mich auch (Sie glauben ja gar nicht, wie oft ich hier nachschlage, um die Dinge aus der Erinnerung zu holen). Auf die sonst üblichen Spazierbilder wird heute verzichtet. 1. Pirna…

    Jetzt lesen →

  • Samstag und Sonntag

    Dies ist ein kurzer Rückblick auf die vergangenen zwei Tage. Zuerst der Samstag Ausschlafen, Frühstück und die Katze bespaßen. Dann der Einkauf, gestern im Landhandel Cotta. Sprich die Spitzbergeier von den glücklichen Hühnern, eine Handvoll Fleischprodukte, eigene Schlachtung, versteht sich, und Milch, Käse und Quark, was man so braucht, von den Höfen der Region. Danach…

    Jetzt lesen →

  • Dies und das und jenes

    Dreierlei sei hiermit kurz erwähnt, querbeet und alles mehr oder weniger von Belang, nur als kurze Notiz für so Menschen, die es genau wissen wollen. Und für mich auch (Sie glauben ja gar nicht, wie oft ich hier nachschlage, um die Dinge aus der Erinnerung zu holen). Der Beitrag wird zudem von zwei Püppi-Bildern und…

    Jetzt lesen →

  • Die Familie Schroffenstein

    Zuerst Misstrauen, dann Meuchelmord und zuletzt ein verstörendes Happy-End. … Seit Jahren schwelt der auf einem alten Erbvertrag (welcher den gesamten Besitz des einen Clans nach dessen Aussterben dem anderen zuspricht) beruhende Konflikt zwischen den beiden Clans der Familie Schroffenstein. Das Verhältnis der beiden Häuser aus Rossitz und Warwand ist von tiefem Misstrauen und Abneigung…

    Jetzt lesen →

  • Dies und das und jenes

    Dreierlei sei hiermit kurz erwähnt, querbeet und alles nichts von Belang, nur als kurze Notiz für so Menschen, die es genau wissen wollen. Und für mich auch (Sie glauben ja gar nicht, wie oft ich hier nachschlage, um die Dinge aus der Erinnerung zu holen). Der Beitrag wird zudem von zwei Spazierbildern garniert, die gezeigt…

    Jetzt lesen →

  • Auf den Tag vor zwölf Jahren

    Das Wetter und die Umstände zwingen mich zur Zeit an den heimischen Schreibtisch. Gelegentlich nutze ich dann die Zeit, pflege das über die Jahre doch arg vernachlässigte Foto-Archiv und schaue dabei gerne nach, was denn an dem heutigen Tag so gewesen ist, vor zwei, drei oder auch fünfzehn Jahren. Und siehe da, auf den Tag…

    Jetzt lesen →

  • Dies und das und jenes

    Dreierlei sei hiermit kurz erwähnt, querbeet und alles nichts von Belang, nur als kurze Notiz für so Menschen, die es genau wissen wollen. Und für mich auch (Sie glauben ja gar nicht, wie oft ich hier nachschlage, um die Dinge aus der Erinnerung zu holen). Der Beitrag wird zudem von vier Spazierbildern garniert, die gezeigt…

    Jetzt lesen →

  • Dies und das und jenes

    Derweil wird nicht viel – so das Motto dieser Tage.

    Jetzt lesen →