Archiv der Kategorie Film

Anna Mantzaris: Enough

Der komplette Kontrollverlust – ihr kennt das. Wenn einem die Situation zu Kopfe steigt … Dieser plötzliche Drang, etwas völlig Absurdes zu tun. Man bekommt das nicht aus dem Kopf – DAS MUSS JETZT. Und wenn es noch so irrwitzig scheint. Die Protagonisten dieses bemerkenswerten Stop-Motion-Films geben sich diesem Verlangen hin. Alles, was eigentlich gar nicht geht, wird gemacht. Kurz und schmerzlos. Wir sehen ein…

Eintrag lesen

Cubed

Mathematisch versierte Vierkantköpfe, einer wie der andere, auf der Suche nach sich selbst. Eine abstruse Kurzgeschichte, brilliant animiert von Xue Enge. A man with a Rubik’s Cube for a head tries to connect with others. When he fails, he tries again. When he fails again, he runs away. Immerhin: Es gibt ein Happy End. Und die Idee mit dem Zauberwürfel ist goldig. (via)

Kinotipp: Gegen den Strom

Halla ist fünfzig und eine herzensgute Chorleiterin, führt jedoch hinter der Fassade von gemächlicher Routine ein Doppelleben: Sie ist leidenschaftliche Umweltaktivistin. Heimlich führt sie einen Ein-Frau-Krieg gegen die lokale Aluminiumindustrie und mit ihren riskanten Aktionen gelingt es ihr tatsächlich, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und internationalen Investoren zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast schon in Vergessenheit geratenen Adoptionsantrags Hallas gradlinige Pläne…

Eintrag lesen

Kinotipp: Der Vorname

Geplant war eigentlich nur ein gemütliches Abendessen unter Freunden. Dazu geladen haben Literaturprofessor Stephan und Ehefrau Elisabeth – als Gäste erscheinen Elisabeths Bruder Thomas, seine schwangere Freundin Anna sowie René, ein leicht exzentrischer Orchestermusiker, der wie ein Bruder mit Elisabeth und Thomas aufgewachsen ist. In der Familie hat man sich stets viel zu erzählen – einem lockeren Tischgespräch sollte also nichts im Wege stehen. Die…

Eintrag lesen

Mackie Messer

Die Dreigroschenoper, von Bert Brecht und Kurt Weill. Im August 1928 in Berlin uraufgeführt – mit riesigem Erfolg. Sogleich soll der Stoff auch verfilmt werden. Brecht ist an einer Umsetzung seiner künstlerischen Vision gelegen, die Filmproduzenten sind vor allem an einem finanziellen Erfolg der Produktion interessiert. Sie kommen nicht zusammen – der Autor verweigert sich ihren Prämissen, ist für eine kompromisslose und radikalere Version seines…

Eintrag lesen

Gundermann

Gerhard „Gundi“ Gundermann. Liedermacher, Rockmusiker, Dissident, Stasi-Spitzel – vor allem anderen aber auch Baggerfahrer im Braunkohlebergbau. Der Mann wurde nur 43 Jahre alt – im Juni 1998 ist er an einem Schlaganfall viel zu früh verstorben. Andreas Dresen hat nun das Leben Gundi Gundermanns auf die Leinwand gebracht, mit Alexander Scheer in der Hauptrolle. Seit Donnerstag läuft „Gundermann“ in allen ordentlichen Kinos. Und der Besuch…

Eintrag lesen