Archiv der Kategorie Lokales

Frauenstein im Sonnenschein

Frauenstein im Erzgebirge. 2800 Einwohner, eine Burg, ein Schloss, eine Kirche. Der berühmteste Sohn der Stadt: Gottfried Silbermann, Orgelbauer. Von seinen insgesamt 50 Orgelneubauten sind noch 31 erhalten – vorwiegend im Sächsischen. Der Kreuzgewölbesaal des Schlosses beherbergt folgerichtig das Silbermann-Museum. Wir hatten einen Vor-Ort-Termin. Zum Gucken, Spazieren und Schwatzen. Mir passte das ganz gut. Ich war bereits zweimal vor Ort (einmal vor 45 und zuletzt…

Eintrag lesen

Unten am Fluss

Spaziergänge in Pirna führen mich unweigerlich hinunter an die Elbe. Die Flusslandschaft, die Elbwiesen – das hat ja auch was. Es ist ein Ort der Ruhe, zumeist jedenfalls und auch auf dem Wasser, denn nur ab und an kommt noch ein Dampfschiff vorbei. Wenn ein solches naht, muss es fotografiert werden – so will es das Gesetz. Man kann dafür hinab ans Ufer gehen, sich…

Eintrag lesen

Zweimal Kunst in Pirna

Kurz vor den großen Ferien habe ich noch zwei Kulturtipps für Pirna. Der eine ist kurzfristig, der andere hat Zeit bis September. Beide lassen sich aber auch miteinander verbinden, wenn ihr das nächste Wochenende im Sinn habt. Ihr schaut einfach, was ihr daraus macht (ich werde nicht vor Ort sein). Zum Ersten findet auch in diesem Jahr, wie gehabt am ersten Juliwochenende, der Tag der…

Eintrag lesen

Rolf Böhm: Richtig wandern mit Corona

Wir schreiben die dritte Woche der Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen und die Verwirrung um die Auslegung derselben ist immer noch groß. Wer darf noch wo genau durch den Wald spazieren? Laut Innenminister Roland Wöller (CDU) ist es den Dresdnern nicht gestattet, in den Elbsandstein zu fahren – das ist unmissverständlich. Landrat Michael Geisler (CDU) benannte dazu in der vergangenen Woche die jeweilige Gemeindegrenze als bindend – ebenfalls…

Eintrag lesen

Kaufe in Pirna – jetzt erstmal digital

Überall im Land gründen sich lokale Initiativen, um die kleinen Kneipen, Läden und Cafés während der Corona-Pandemie zu unterstützen. Das ist in Pirna nicht anders, auch hier leiden die oben Genannten unter der Krise – die Einnahmen fehlen, Fixkosten (Ladenmiete usw.) müssen weiter gezahlt werden und treiben so manchen in den Ruin. Die von der Stadt Pirna, dem Stadtmarketing, dem Verein “Citymanagement Pirna” und den…

Eintrag lesen

Zehn Spazierbilder

Wir sehen hier zehn Spazierbilder der vergangenen sieben Tage. Der mensch ist noch nie soviel spaziert wie in diesen Tagen der verordneten häuslichen Bereitschaft. Also richtig spaziert, im feinen Zwirn durch die Stadt, mit Hut und blank gewienerten Schuhen, gerne auch die Dame an der Seite. Immer bei Himmelblau, immer bei Sonnenschein – der Frühling meint es besonders gut in diesem Jahr. Und immer in…

Eintrag lesen

Schweinerei in Stolpen (Update)

Ein kurzes Update zur Causa Schweinemast in Stolpen. Sie erinnern sich gewiß: Im Mai des letzten Jahres verwies ich hier auf die geplante Errichtung einer industriellen Schweinemastanlage bei Stolpen. Der holländische Investor Marten Tigchelaar plant, die alte, aus DDR-Zeiten vorhandene Anlage wieder in Betrieb zu nehmen und diese zu einer riesigen Ferkelzucht zu erweitern. Die Gegner dieser Billigfleisch- Produktionsfabrik haben sich zu einer Bürgerinitiative formiert, mit dem Ziel,…

Eintrag lesen

Kurz und knapp

Gestern in der großen Stadt: Der mensch checkt schon seit einem halben Jahr die Barbershops, die gerade und jetzt endlich auch in der Dresdner Neustadt sprießen. Weil in der Kleinstadt sieht das schlecht aus. Besser gesagt: Nicht ganz so gut. Das Komplettprogramm mit Scheitel und Bart und Wachs und Messer und Feuer und Faden – das klappt hier leider nicht. Also schnell in die S-Bahn…

Eintrag lesen