Archiv der Kategorie Wanderlust

Zwei Stunden Langlauf

Endlich wieder in der Loipe! Für zwei Stunden nur, aber immerhin (im letzten Winter wurde gar nichts). Und vielleicht ergibt sich ja noch eine weitere Gelegenheit. Zum Rumrutschen im Wald und auf der Höhe. Was jetzt das Osterzgebirge meint. Bei Fürstenau, nahe der Grenze. Inzwischen ist das unsere Hausrunde. Kurzweilig, schöne Landschaft und wenige Leute unterwegs. Das Gelände ist nicht zu anspruchsvoll – was von…

Eintrag lesen

Sonne satt und Himmelblau

Und dann war da noch dieser kurze Stopp am Hohburkersdorfer Rundblick. Gestern, zur frühen Mittagsstunde. Vor dem Wasserfall. Nur ein Spaziergang, mehr nicht. Einmal auf den Hügel und über das weite Land schauen. Das Licht und die Ruhe genießen, dazu ein halbes Stündchen in der Sonne sitzen. Bei bemerkenswerten 13° Celsius. Das ist schon ungewöhnlich für Mitte Februar. Es war sehr angenehm da oben, das…

Eintrag lesen

An Neujahr zur Bastei

Zum Jahresanfang haben wir immerhin das geschafft, was in den letzten fünf Wochen (aus den verschiedensten Gründen) nicht möglich war: Ausschreiten und durchatmen bei Mutter Natur. Nur der Wald, die Felsen und wir. Im Wesentlichen war das heute auch so – und es ist schnell erzählt. In Uttewalde parken, die Treppen hinunter und im Uttewalder Grund das Felsentor passieren. Danach im weiten Bogen zur Bastei,…

Eintrag lesen

Flößersteig, Großstein und Schmidt´s Linde

Herbstzeit ist Wanderzeit. Die freien Stunden sind rar und so nutzen wir jede sich bietende Gelegenheit, um diese bei Mutter Natur zu verbringen. Gestern zog es uns in den heimischen Elbsandstein – wir liefen eine schöne Runde am Kirnitzschtal. Der Startpunkt war in Ottendorf (bei Sebnitz), gleich am Ortseingang und gegenüber der Gaststätte “Zum Kirnitzschtal” findet sich ein kostenfreier Parkplatz. Unser Wanderweg ist mit dem…

Eintrag lesen

Von Tetschen nach Niedergrund

Der letzte Feiertag im Oktober. An diesem trifft sich alljährlich die große Gruppe. Um stundenlang zu schwatzen. Und nebenher auszuschreiten.  In der Natur und mal hier und mal da. Das ist Tradition und zwar seit Jahren. Einer kümmert sich um die Route. Sprich die Anfahrt und alles andere, was wichtig ist. Eine Einkehr zum Beispiel … Sie wissen schon. Der Eine ist in jedem Oktober…

Eintrag lesen

Vier Türme und der Gellertberg

Vier Türme galt es zu erlaufen, zwischen Weinböhla und Niederau. Also weit abseits unserer heimatlichen Gefilde. Für mich alles Neuland, denn ich war dort nie zuvor. Und nun der Reihe nach … Der Parkplatz gegenüber dem Laubenschlösschen in Weinböhla war der Startpunkt. Wir querten die Straße und beschritten den Sächsischen Weinwanderweg. Das erste Ziel war schnell erreicht: der Friedensturm. Dieser wurde anno 1903 unter dem…

Eintrag lesen