Archiv der Kategorie Wanderlust

Wolfsberg, Eulenhöhle und Wolfsbachtal

Wir fuhren nach Wolfsberg (Vlčí hora), stellten das Auto dort an der Wiese hinter der Kirche ab. Und zogen die Jacken über, denn es blies ein heftiger Sturmwind. Ein Pfad führt über die Wiese, an drei Häusern vorbei. Damit sind wir bereits auf dem Wanderweg (grüner Schrägstrich) zum Wolfsberg (Vlčí hora), der von überall zu sehen und auch Namensgeber für den Ort – inmitten des…

Eintrag lesen

Sturmwind und Sprühregen

… haben unsere Wanderung am gestrigen Feiertag bereichert. Nur manchmal kam die Sonne heraus – für die kurzen Momente mit offener Jacke. Aber gut, es war nicht wirklich kalt. Und letztlich sorgte das Wetter dafür, dass nur wenige Menschen im Wald unterwegs waren – das ist doch auch einmal schön. Die Wege waren uns wohl bekannt und wurden schon oft hier erwähnt, die Runde liegt…

Eintrag lesen

Zum Rundblick radeln

Es galt einmal mehr, kräftig in die Pedale zu treten. Und den letzten freien Sonnentag zu nutzen, bevor sich der Sommer nun wohl endgültig verabschiedet. Gleich an der Haustür ging es los, über den Mockethaler Grund hinauf nach Dorf Wehlen. Von dort auf die Landstraße nach Lohmen, um dann rechts Richtung Uttewalde abzubiegen. In Uttewalde wurde das Rad schließlich geschultert, um über die ausgetretenen Stufen…

Eintrag lesen

Das obere Polenztal

Das untere Polenztal ist hinlänglich bekannt, es wurde meinerseits reichlich begangen und mit dem Rad befahren (nicht nur zur Märzenbecherblüte). Der obere Teil des Tales blieb bisher außen vor – höchste Zeit also, ihn einmal in Augenschein zu nehmen. Ich startete in Polenz, ziemlich weit oben Richtung Neustadt. Am Ortsrand (am Sportplatz) finden sich kostenfreie Parkplätze für das Automobil. Dort ist man auch gleich am…

Eintrag lesen

Bootstour Pechern – Bad Muskau

Morgens halb elf in Deutschland. In Pechern. Das liegt im äußersten Osten des Landes (an der Grenze zu Polen) – im Neißetal. 16 Menschen haben sich zu einer Bootstour verabredet. Ein Hund war auch dabei. Wenn man so will war dies die Fortsetzung der Tour von vor zwei Jahren. In Pechern ließen wir die Boote zu Wasser. Alsbald wurde aus dem Niesel ein kräftiger Landregen,…

Eintrag lesen

Immer auf dem Kamm entlang

Noch einmal das Osterzgebirge. Und wieder sind wir in Altenberg gestartet – diesmal jedoch mit dem Mountainbike. Die meist gut geschotterten Wege sind perfekt zum Radeln, ob nun im Wald oder im offenen Gelände … Gerade auch drüben im Böhmischen. Zuerst Kahleberg und Lugstein. Dann über die Grenze, zum wie immer gut besuchten Mückentürmchen und weiter nach Adolfov (Adolfsgrün). Über Fojtovice (Voitsdorf) wieder retour. Alles…

Eintrag lesen

Schneise 30 hin, Schneise 28 zurück

Es galt, der Enge und Schwüle des Elbtals zu entfliehen und aussichtsreich über die Höhen zu schreiten. Auf dem Kamm des Erzgebirges, zwischen Altenberg und Zinnwald, lässt sich das hervorragend umsetzen. Wir drehten eine gute Runde zwischen dem Kahleberg und dem Großen Lugstein. Schneise 30 hin, Schneise 28 zurück. Die Wege sind übersichtlich, schnurgerade ziehen sich die Schneisen durch den Wald. Besonders schön ist das…

Eintrag lesen