Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Landliebe

  • Zehn Spazierbilder

    Einmal mehr der kunterbunte Bilderreigen – einzuordnen als ein Frühlingsgruß aus dem ländlichen Raum. Nur ein paar Schnappschüsse, alle vom Lande nahebei, explizit aus Schmorsdorf – das liegt bei Maxen und wurde hier schon ab und an erwähnt. Ich habe der uralten Linde einen Besuch abgestattet, ebenso wie dem Museum anbei, Sie haben gewiß schon… Read more

  • Rundherum um Porschendorf

    Es war Sonntag, und der mensch lief eine kleine Runde zur Rekonvaleszenz. Auf dem Lande und nahebei, da sich die Lust auf längere Anfahrten doch sehr in Grenzen hält. Einmal mehr war der kleine Parkplatz bei Lohmen das Ziel, kostenfrei, am Sportplatz gelegen und am Ortsausgang auch. Ich lief wieder hinunter in das Wesenitztal. Das… Read more

  • Dorf Wehlen also und der Steinbruchpfad. Schon wieder! – werden Sie vielleicht sagen, und Endlich wieder! – sage ich. Denn es ist mehr als 14 Tage her, dass der mensch zum Ausschreiten kam – in Gottes freier Natur, versteht sich. Dieser letzte Monat im Jahr hat einfach zu viele dieser verpflichtenden Verbindlichkeiten, im Dienstlichen wie… Read more

  • Dobra und der Breite Stein

    Frischluft tat not und ebenso das Ausschreiten im herbstlich geschmückten Busch. Wir hatten keine Lust auf eine lange Anfahrt und entschieden uns für einen Waldspaziergang am Breiten Stein. Der Startpunkt der kleinen Rundwanderung fand sich in Dobra, am Wanderparkplatz an der großen Kreuzung. Nur kurz liefen wir durch das Dorf und verließen es alsbald über… Read more

  • Der Gebergrund stand schon lange auf der Liste und musste endlich erkundet werden. Und der Sonntag bot die Gelegenheit – Klärchen präsentierte uns nach dem nächtlichen Regen einen sonnigen Herbsttag. So fuhr der mensch nach dem Frühstück Richtung Landeshauptstadt, explizit nach Nickern, fand einen Parkplatz und lief frohgemut los (die exakte Route findet sich wie… Read more

  • Hafer, Weizen und Mais

    Von der Haustür hinaus in das Land fahren – das klappt hier immer noch gut. Längstens zehn Minuten in die Pedale treten, zwei, drei Ampeln und schon ist man auf dem Lande. Zum gestrigen Sonntag bin ich einmal mehr gen Süden gefahren, mit ein wenig Auf und Ab und auf inzwischen gut bekannten Wegen. Sieben… Read more

  • Die Gemarkung Cunnersdorf (Hohnstein) ist solch ein Ort, der auch bei bestem Wanderwetter und in den Sommerferien Ruhe und Frieden verspricht. Ich weiß darum, war ja schon einige Male in der Gegend und habe sie gestern neuerlich aufgesucht – für eine illustre Runde in malerischer Landschaft. Vom Dorfrand Cunnersdorf führt der Wendischauweg hinaus auf die… Read more

  • Auf dem Apfelrundweg

    Frischluft tat not! Dazu galt es Sonne zu tanken, bevor die dunklen Tage uns wieder einholen. Also hieß es auszuschreiten, nahebei und auf bekannten Pfaden. Um wieder in die Gänge zu kommen, sozusagen. Und durchzuatmen. Der Apfelrundweg bei Röhrsdorf, ich habe ihn schon ab und an erwähnt, ist geradezu prädestiniert für solch einen kurzen Genesungsspaziergang.… Read more

  • Dies und das und jenes

    Das neue Jahr ist bereits einige Tage alt. Es dümpelt so vor sich hin und verharrt noch im Passiven, um uns unverhofft mit neuerlichem Ungemach zu begegnen. Vor Ort wird nicht viel, die Arbeit macht immer noch Arbeit und bestimmt das Tagesgeschehen, doch immerhin, wir sind bei leidlicher Gesundheit. Wenigstens das. Die Liste der geplanten… Read more

  • Die Mockethal-Runde

    Naherholung war angesagt, Naherholung im Stadtgebiet, lange Schritte laufen und Tempo machen. Der erste Ausritt quasi, nach einem Dutzend unangenehmer Krankentage (ein böser Infekt bei mir, Corona war auch im Haus, also bei ihr) und danach folgenden, arbeitsreichen Feiertagen (die Familie!). Frischluft tat bitter not, höchste Eisenbahn war das! Von der Haustür bis zur Haustür… Read more