Wolkenkino am Schwarzen Gut

Die Steppe hinter Meißen war das Ziel unserer sonntäglichen Wanderung. Dazu fuhren wir nach Schieritz und starteten oben am Schloss. Dieses kann leider nur auf Abstand in Augenschein genommen werden, denn es befindet sich in Privatbesitz (wer sich etwas eingehender mit dem Anwesen beschäftigen…

Weiterlesen

Zwei kleine Runden

Nach einer längeren Auszeit fällt es stets nicht so leicht, wieder Fuß zu fassen – was jetzt die heimischen Gefilde meint. Trotzdem nutzte der mensch die noch verbliebenen freien Tage, um auszurücken und sich in Wald und Fels ein wenig zu entspannen. Die zwei…

Weiterlesen

Bergsommer im Böhmerwald

Das gelobte Land, eine malerische Bergkette und Sommer satt – zwei feine Wochen waren das – im schönen, grünen Böhmerwald. Vier Stationen, vier Quartiere, teils mit Vorlauf und teils spontan gebucht, um die Landschaft im Ganzen zu erfassen (soweit das in der Kürze der…

Weiterlesen

Dreibrüderstein und Faule Pfütze

An der Straße von Glashütte nach Johnsbach liegt, in einer weit geschwungenen Linkskurve, rechter Hand ein kleiner Parkplatz im Busch. Dieser war der Startpunkt einer gefälligen, kleinen Runde im Hochwald, die mich erst zur Faulen Pfütze und später dann zu dem im Wald verborgenen…

Weiterlesen

Nach Dolni Zleb und wieder zurück

Das andere Land, das gelobte Land, was zumindest die Eisenbahn und das gute Böhmische meint, gilt es immer wieder zu besuchen. Zumal es ja in unmittelbarer Reichweite liegt … Gesagt, getan, die Zeit war gegeben, also ab auf das Rad und Richtung Osten gestrampelt.…

Weiterlesen

Durch den Teufelsgrund und dann zum Spanghorn

Der Sonntag war ein Wandertag. Und es galt Neues zu entdecken! Der Teufelsgrund bei Leupoldishain. Ein kleiner Grund im Elbsandstein, still und verwunschen und mir bis dato völlig unbekannt. Gevatter Baum ist erst unlängst (und in Damenbegleitung) vorangegangen – wir folgten am gestrigen Sonntag…

Weiterlesen

Drei Ruinen und die Wiesen am Sattelberg

Auszuschreiten galt es, mittendrin bei Mutter Natur, der dienstfreie Tag musste dafür genutzt werden. Denn daran mangelte es zuletzt. Oelsen war anvisiert, das Dorf liegt landschaftlich sehr schön und ist weit abgelegen. Wer Ruhe sucht ist da oben gut aufgehoben. Ich bin dort auf…

Weiterlesen

Pfingsten 2022

Pfingsten zwanzigzweiundzwanzig, drei Tage im Juni, der Umstände halber dienstfrei und somit zur vollen Verfügung. Wir waren die Gastgeber und hatten durch das Programm zu führen, welches auf Dreierlei beruhen sollte: keine Panik, alles kann und gar nichts muss. Wandern ging gar nicht, aber…

Weiterlesen
1 2 3 8