Unten am Fluss

Unten am Fluss sah das gestern, also am Sonntag, so aus. Er kommt ja nicht mehr so häufig vor, dieser richtige Winter im Elbtal. Den muss man schon dokumentieren.

Ich notierte: Schon am Vorabend begann es ein wenig zu schneien. Auch am Tage noch leichter Schneefall. Die Temperatur lagen um die minus zwei Grad Celsius, der Wind war kein Thema. Der Fluss führte reichlich Wasser (Hochwasser-Warnstufe 1). Mit dem Schnee kam der Saharastaub – der leicht rötliche Schimmer war nicht zu übersehen.


Notiz an mich: Von der Haustür bis zum Gasthof in Obervogelgesang sind es exakt vier Kilometer (immer schön am Fluss entlang).

4 Kommentare

    1. Rappel 8. Februar 2021 um 19:37

      Nicht wahr? Wir sind ja hier alle völlig aus dem Häuschen – weil es mal richtig Winter ist. :)

      Antwort
  1. derbaum 9. Februar 2021 um 05:19

    winter mit viel wasser im fluss und richtig schnee – wirklich notierenswert!

    Antwort
    1. Rappel 9. Februar 2021 um 13:22

      Ich mag ihn sehr, diesen Winter. :)

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.