Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

  • Am Wochenende

    Am dienstfreien Wochenende ergaben sich zwei kurze Ausreißversuche aus dem Trott, die hiermit und der Vollständigkeit halber notiert sollen sein. Zuerst die kleine Runde bei Stolpen am Samstag. Rennersdorf – Neudörfel, die Wesenitz, alles bekannte Wege, oftmals gelaufen und hier schon erwähnt. Aber immer wieder zu empfehlen, wenn man Ruhe und Landschaft sucht. Das sanfte…

    Jetzt lesen →

  • Mit PeakFinder Berge erkennen

    Im iPhone-Ticker wurde gestern darauf hingewiesen, dass die weltbeste App zur Bergerkennung ein wichtiges Update erfahren hat. Ich gebe den Hinweis hiermit weiter und lobe dazu ausdrücklich. Wer PeakFinder noch nicht kennen sollte: Die App zeigt von jedem beliebigen Ort ein 360° Panorama mit den Namen aller umliegenden Berge. Das funktioniert komplett offline – und…

    Jetzt lesen →

  • Auf dem Weg. Ein Film von Denis Imbert.

    Reiseschriftsteller Pierre Girard, der Protagonist des Films, bricht aus den Fesseln seines Alltags aus und begibt sich auf eine emotionale Achterbahnfahrt, die den Zuschauer mitnimmt und zum Nachdenken anregt. Entgegen dem Rat seiner Ärzte und seiner Familie begibt er sich, halbwegs genesen nach einem schweren Unfall (nach einer wilden Partynacht fiel er betrunken vom Balkon…

    Jetzt lesen →

  • Die halbe Acht ist die Vier

    Oder auch: Der Rückblick auf das Wochenende. Zuerst der Samstag Wir fuhren in die große Stadt, besuchten liebenswerte Mitmenschen und plauderten – bei einem Espresso Tonic und der (immer noch erstklassigen) Eierschecke vom Friedhofsbäcker – über Gott und die Welt. Hernach brach die Gruppe auf zu einer kulturgeschichtlichen Exkursion, denn die Alte Kirche Coswig, eine…

    Jetzt lesen →

  • Zur Hexenburg und ins Wesenitztal

    Karsamstag also. Wir waren zu fünft und starteten in Lauterbach (bei Stolpen) zu einer erquicklichen Runde im Stolpener Land. Am Sportplatz wurde geparkt, und an der Kirche vorbei ging es zum Ortsrand und dann, immer schön durch das offene Land, hinüber zur Hexenburg nach Bühlau. Das burgartige Bauwerk gilt es, ob seiner Lage, seiner Geschichte…

    Jetzt lesen →

  • Bergsommer im Böhmerwald

    Das gelobte Land, eine malerische Bergkette und Sommer satt – zwei feine Wochen waren das – im schönen, grünen Böhmerwald. Zuerst das Vorland mit dem Böhmerwald-Meer, später die Berge und zuletzt der König des Waldes – der Große Arber … Vier Stationen, vier Quartiere, teils mit Vorlauf und teils spontan gebucht, um die Landschaft im…

    Jetzt lesen →

  • Das Islandbild zum Wochenende

    Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen. Das heutige Bild führt uns einmal mehr in das Mývatngebiet (im Norden Islands). Standpunkt ist der…

    Jetzt lesen →

  • Das Islandbild zum Wochenende

    Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen. Das heutige Bild zeigt Menschen, die einzeln, zu zweit oder auch in kleinen Gruppen um den…

    Jetzt lesen →

  • Vier Tage in der Pfalz

    Was lange schon klar war: Der Urlaub in diesem Sommer sollte, nicht zuletzt auch mit dem Blick auf die Pandemie, im eigenen Land verbracht werden. Deutschland also. Vieles ist noch offen – hier und dort sind wir zu keiner Zeit gewesen – es gibt Nachholbedarf. Die Pfalz stand auf der Liste dieser bis dato unbekannten Landstriche.…

    Jetzt lesen →