Posts tagged Winter

Zwei Stunden Langlauf

Endlich wieder in der Loipe! Für zwei Stunden nur, aber immerhin (im letzten Winter wurde gar nichts). Und vielleicht ergibt sich ja noch eine weitere Gelegenheit. Zum Rumrutschen im Wald und auf der Höhe. Was jetzt das Osterzgebirge meint. Bei Fürstenau, nahe der Grenze. Inzwischen ist das unsere Hausrunde. Kurzweilig, schöne Landschaft und wenige Leute unterwegs. Das Gelände ist nicht zu anspruchsvoll – was von…

Eintrag lesen

Unten am Fluss

So sah es dort am heutigen Vormittag aus. Die Elbe, die Schneelandschaft, das Himmelblau. Es taute schon ordentlich – ich musste mich also beeilen. Um wenigstens einmal den Winter vor die Linse zu bekommen. Genau dann, wenn er sich am schönsten zeigt (jedenfalls für mich). Und wenn schon mal Zeit ist … Wir haben kein gutes Zeitmanagement in diesem Winter: Die Lohnarbeit, diverse Termine und…

Eintrag lesen

Der erste Schnee

Nur fürs Protokoll: Der erste nennenswerte Schnee fiel in diesem Winter am Freitag, dem 4. Januar. Was jetzt ausdrücklich nur den Schlossberg zu Pirna meint und dazu keinerlei Gewähr bietet, dass der Winterzauber bis morgen anhält. Anbei noch die aktuellen Wetterdaten für den Schlossberg 13.00 Uhr: Temperatur: 2°C Bewölkt Niederschlag: 6% Luftfeuchte: 87% Wind: 21 km/h

Die Mühle, die Kapelle und das urige Tal

Die Reichstädter Windmühle ist der Ausgangsort unserer sonntäglichen Runde im Erzgebirgsvorland – gleich anbei findet sich ein kostenfreier Parkplatz. Die um 1850 erbaute Holländer-Windmühle gilt übrigens als kleinste und höchstgelegenste ihrer Art in Sachsen. Wir laufen nur wenige Schritte in den Ort hinunter, werfen einen Blick auf das kleine Butterhäus’l (hier an der Quelle wurden einst Milch und Butter gekühlt) und gehen dann rechts die…

Eintrag lesen

Durch die wilde Lohmener Klamm

Sonntag, am frühen Nachmittag. Sonnenschein und Himmelblau, dazu ein eisiger Ostwind. Wir parken unterhalb unterhalb des Lohmener Schlosses, an der Brücke über die Wesenitz. Das Tal ist etwas offener und weiter an dieser Stelle, so hat man von der Brücke einen schönen Rundumblick. Wir spazieren weiter am Fluss, vorbei an der alten Pappenfabrik und in den Niezelgrund hinein. Zur Rechten der Lohmener Steinbruch. Dann, immer…

Eintrag lesen

Auf stillen Pfaden im Cunnersdorfer Forst

Die Schuhe schnüren und einmal richtig ausschreiten … Es war an der Zeit und gestern passte das. Startpunkt war der Parkplatz am Waldbad in Cunnersdorf. Ich lief geradeaus weiter auf der gut ausgebauten Forststraße – immer im Tal des Cunnersdorfer Bachs. Leicht ansteigend verlief der Weg und war alles andere als langweilig: Bäche, Quellen und schöne Rastplätze folgten im steten Wechsel (Fliegenklatsche, Nässebach). Die Temperatur…

Eintrag lesen