RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Wandern, Punkrock und der ganze Rest
dark mode light mode Suche Menu

Die Kleine Bastei

Die Kleine Bastei ist ein imposanter Aussichtspunkt oberhalb von Schmilka. Von 276 m Höhe bietet sich ein breiter 180° Panoramablick über das Elbtal sowie zu vielen Steinen und Tafelbergen – als da wären (und in den Bildern zu sehen) der Zirkelstein und die Kaiserkrone, die Zschirnsteine und die Schrammsteinkette. Eine Pausenbank lädt zum Verweilen ein.

Kleine Bastei bei Schmilka
Kleine Bastei bei Schmilka
Elbufer bei Schmilka
Kleine Bastei bei Schmilka
Kleine Bastei bei Schmilka
Blick auf die Kleine Bastei

Ich habe der Aussicht heute Vormittag – noch vor der inzwischen alltäglichen Hitze – einen Besuch abgestattet. Dazu bin ich von Schmilka kommend die Winterbergstraße und dann linker Hand das Roßsteigel hinaufgelaufen. Oben auf dem Elbleitenweg spaziert es sich dann schön und es ist nicht mehr weit – die Kleine Bastei ist auch ausgeschildert. Der Abstieg erfolgte dann über die Kahntilke

Elbufer bei Schmilka
Ein uriger Gemüsegarten an der Elbe bei Schmilka

Wenn man sich viel Zeit lässt und (wie der mensch) im Anschluss noch beim Mühlenbäcker vorbeischaut braucht es etwa anderthalb bis zwei Stunden – ist somit also auch bestens für eine kurzweilige Runde am Nachmittag geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert