Der Bonnewitzer Rundweg

1 Min Lesezeit

Bonnewitz gehört zu Graupa und das gehört zu Pirna. Der kleine Ort liegt malerisch im Norden der Kreisstadt und hat sich seinen dörflichen Charakter weitestgehend bewahrt. Auf den umliegenden Hängen des beginnenden Schönfelder Hochlands lässt sich gut wandern – ich habe die Gegend schon oft gelobt und wiederhole mich da gerne … Weites, offenes Land und kleinere Waldstücke prägen die Landschaft. Einen diesbezüglich guten Eindruck erfahren interessierte Menschen, wenn sie dem Bonnewitzer Rundweg folgen. Der beginnt und endet am Bonnewitzer Rundling, ist bequem zu laufen und gut beschildert.

Mit seinen gut 2,5 Kilometern ist der Weg bestens geeignet für einen kurzweiligen Spaziergang. Es empfiehlt sich, den Abstecher zum nahebei gelegenen Doberberg (294 m) mitzunehmen (insgesamt werden es dann knappe vier Kilometer). Von diesem lässt sich weit ins Land schauen, vor allem der Blick in die Sächsische Schweiz sucht seinesgleichen …

Wir haben das am Sonntag so gemacht und es war gut so.

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Eintrag

Goldener Oktober

Folgender Eintrag

Corona: Kontakt-Tagebuch-App für iOS

Aktuell im Blog

Dies und das und jenes

Es ist ein Apfeljahr, dieses 2022. Die Bäume stehen ordnungsgemäß und derart beladen auf den Wiesen,

Fünf Filmtipps

Analog zu den hier im Blog zwar unregelmäßig, jedoch stetig erscheinenden Verweisen in Sachen Fotografie, erscheint