Info
Über

Über

Rappelsnut ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beitrage

Newsletter

Kommt selten. Kein Spam.

Das Islandbild zum Wochenende

8. Januar 2021 6 Kommentare 1 Min Lesezeit

Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen.

Das heutige Bild zeigt einige der bizarren Eisformationen in der Lagune Jökulsárlón. Dieser größte und zugleich tiefste Gletschersee Islands wird von der Zunge des Vatnajökull im Südosten des Landes gespeist und ist bekannt für die auf ihm treibenden, bis zu 15 Meter hohen Eisberge.

Ich habe die Lagune ja schon mehrfach als einen magischen Ort beschrieben. Mit der Langsamkeit der Eis-Bewegung und der über allem liegenden Stille vermittelt sie eine ganz eigene, zauberhafte Atmosphäre.

Ich wiederhole mich da gerne.


Island 2017: Das Thema im Rückblick

Hringvegur · Ein Roadtrip · Island 2017
In Reykjavík
Das Punk-Museum in Reykjavík
Das Islandbild zum Wochenende

Schlagworte //
Geschrieben von

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Zeige alle Artikel
6 Kommentare
  1. Christian W. sagt:

    Diese Foto finde ich überirdisch schön!

    1. Rappel sagt:

      Dankeschön. Es freut mich sehr, dass du das ebenso siehst. :)

      PS: Der Bug ist wie gesagt nachvollziehbar. Mit meinen bescheidenen Mitteln bin ich allerdings jetzt durch. Support ist angefragt, was aber dauern kann – weil Wochenende und überhaupt …

      Mal sehen.

    2. Rappel sagt:

      Das Problem ist gelöst. Ein Bug im Theme. Nochmals danke für die Info. :)

    3. Christian W. sagt:

      Na das ging mal schnell, Glückwunsch. So hätte ich das für meine gewerblich genutzten Programme auch gern mal, statt mir seit Jahren bis Jahrzehnten den Mund fusselig zu reden.

  2. derbaum sagt:

    was christian sagt!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.