Dark Light

Wer sie tatsächlich noch nicht kennt: Die Sleaford Mods sind das wohl berühmteste Electropunk-Duo unserer Tage. Sänger Jason Williamson und Produzent Andrew Robert Lindsay Fearn fanden sich anno 2007 und produzieren seither ihren ganz eigenen Sound, der als Mischung aus Post-Punk, Minimal Electro und Hip-Hop eingeordnet werden darf. Zu minimalen Drum-Beats und hämmerndem Bass werden oftmals wütende und engagierte politische Texte (wir sind Working-Class!) im Dialekt der East Midlands vorgetragen.

Über die Jahre veröffentlichten die Briten zehn Studioalben (zuletzt Eton Alive in 2019), dazu zahlreiche Singles und EPs. Zum Reinhören möchte ich die im Mai dieses Jahres erschienene Compilation All That Glue empfehlen, ein für mich erstklassiges Album, das bis dato unveröffentlichte Songs und altbekannte Hits gleichermaßen auf sich vereint.

Im Video seht und hört ihr mit “Second” einen dieser komplett neuen Songs. Das Besondere daran: Williamson und Fearn werden von Kate Dickie („Game of Thrones“) und Emma Stansfield („Skins“) gespielt.


Photo: Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

40 Jahre Punk (Podcast)

Der mensch hört seit Jahrzehnten Punkrock und das ist gut so. Von Anbeginn der Zeiten bis zu den…

Wie wir leben wollen

Ich höre mich langsam rein in das neue Tocotronic-Album. Das zehnte Studioalbum, im 20. Jahr des Bestehens. Ein…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum