RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Wandern, Punkrock und der ganze Rest
dark mode light mode Suche Menu

Neulich in Kühlungsborn

Der Ort selbst zeigt sich sachlich und ist geprägt von zweckdienlicher Bäderarchitektur. Viel Licht, viel Weiß, helle und sanierte Gebäude. Eine Seebrücke und ein netter Bootshafen mit Mole dazu.

In Kühlungsborn
In Kühlungsborn
In Kühlungsborn

Zudem erwähnenswert ist die Dampf-Schmalspurbahn „Molli“, welche das Seebad mit Bad Doberan verbindet. Und die Kühlung (ein waldreicher Höhenzug) mit dem Leuchtturm Bastorf im Süden – das muss ich mir in irgendeinem Sommer noch erlaufen …

Kommentare 2
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert