Posts tagged Ostsee

Mal eben an die Ostsee

Ein Besuch war überfällig, und der mensch hatte die Zeit. Zuerst die Air Condition im grünen Bus. Mal eben am Alex vorbeifahren. Metropole gucken. Stunden später Möwengeschrei und Meeresrauschen. Am Strand. Sonne satt und der heiße Sand. Barfuss ging gar nicht. Dann das nicht enden wollende Bad im Baltischen Meer. 22 Grad misst die Ostsee vor Warnemünde. Schnell reinrennen ging gut. Dazu die Menschen. Die…

Eintrag lesen

Seeluft schnuppern

Drei Grad Wassertemperatur (die Ostsee!) und zwei Grad für die Luft. Das lädt jetzt nicht zum Bade ein, wohl aber zu einem Spaziergang. Also der Strand, der Alte Strom und die Westmole, dazu die Hansestadt an sich. Soweit das eben möglich war – gemessen an der Kürze der Zeit. Wir waren also für zwei Tage am Baltischen Meer – was die alte Heimat meint. Menschen…

Eintrag lesen

Vier Tage vor Langeland

Alle Jahre wieder steigt der mensch für ein paar Tage aus und gönnt sich eine besondere Auszeit auf der Ostsee. Mit einer Handvoll ausgesuchter und wilder Gesellen geht es dann an Bord der “Alten Liebe” auf die westliche Ostsee hinaus, um sich in dänischen Gewässern herumzutreiben und dem Dorsch nachzustellen. So auch in diesem Jahr … Im Fazit waren es wiederum vier großartige, leider viel…

Eintrag lesen

Das Wochenende in Bildern

Dazu nur wenige Worte. Denn das Thema ist bekannt und die Dinge wiederholen sich. Und sind doch immer irgendwie anders. Im Fokus waren: der Fernbus, die Hansestadt und das Baltische Meer. Einige Menschen auch, dieses Mal deutlich mehr als sonst. Dazu der Barbier, die Familie und ein Klassentreffen. Lachen, staunen und wundern. Die Schnappschüsse wurden alle aus der Hüfte geschossen.

Für ein paar Stunden am Meer

Warnemünde, am 14. Januar 2017. Der Strand, die Weite und das Baltische Meer. Leuchtturm und Teepott, der Alte Strom. Über den Fischmarkt auf der Mittelmole. Dorsch, Scholle und Meeresforellen. Die Räucheröfen. An der Westmole der garstige, eiskalte Westwind. Nur wenig Schiffsverkehr, was heute vor allem die Fähren meint. Die fetten Jahre sind hier lange vorbei. Möwengeschrei und Meeresrauschen in meinen Ohren … Stets die gleichen…

Eintrag lesen

Der Nistkastenbaum

Montagmorgen, 09.00 Uhr. Der Dauerregen vermiest mir meinen Wandertag. Nichts gegen einen Schauer oder ein ordentliches Gewitter, aber solch ein anhaltender, miesepetriger Dauerregen, der einen nach allen Vorhersagen den ganzen Tag begleitet – das geht so mal gar nicht. Und so belasse ich es bei der Planung der kommenden Touren und zähle einstweilen Nistkästen. Ich komme dabei auf 37. Eine stattliche Anzahl für einen Baum,…

Eintrag lesen