Heute ist Weltkatzentag!

1 Min Lesezeit

Der willkommene Anlass für ein aktuelles Porträt und drei Sätze zum Befinden. Denn ein Blog ohne Katze geht gar nicht – Sie wissen das. Und überhaupt: Unsere geliebte Katze Motte ist jetzt genau elf Jahre alt! Sie ist gesund und munter, wirkt jedoch etwas ruhiger – die Zeit übermütiger Tollereien scheint definitiv vorbei zu sein. Coolness ist angesagt, verbunden mit einer majestätischen Gelassenheit, die der eines Götz von Berlichingen doch ziemlich nahe kommt.

Motte ist immer noch Freigängerin. Über Nacht ist sie unterwegs und tut das, was Katzen gemeinhin tun, wenn sie in der Wildniss unterwegs sind. Erfolgreiche Beutezüge müssen leider auch immer noch geteilt werden – sie meint es halt gut mit uns, trotz vieler Ermahnungen. Tagsüber wird geschlafen und zwar dort, wo die Katze es will. Das liebe Tier ist geimpft, wird regelmäßig entwurmt und tritt so gut wie gar nicht mehr als Zeckentaxi auf: Alle drei Monate kommt hier ein Kombi-Präparat zur Anwendung, welches in seiner Wirkung und Verträglichkeit gut abgestimmt scheint.

So ist das also, und so darf das auch bleiben.

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Eintrag

Jaroslav Rudiš: Winterbergs letzte Reise

Folgender Eintrag

Drei Steine, drei Gipfel

Aktuell im Blog

Dies und das und jenes

Es ist ein Apfeljahr, dieses 2022. Die Bäume stehen ordnungsgemäß und derart beladen auf den Wiesen,

Fünf Filmtipps

Analog zu den hier im Blog zwar unregelmäßig, jedoch stetig erscheinenden Verweisen in Sachen Fotografie, erscheint