Fünf Filmtipps

Analog zu den hier im Blog zwar unregelmäßig, jedoch stetig erscheinenden Verweisen in Sachen Fotografie, erscheint hiermit Teil 4 einer ebensolchen Reihe von Linktipps zu besonderen (und für mich interessanten) Kurzfilmen, Spielfilmen, Serien und Dokumentationen im Netz. Diese sind, wie gehabt, als Notiz für mich und als Empfehlung für hier mitlesende Filmfreund:innen einzuordnen.

  • A Year on 16mm Film | Serene Moments on a Bolex Camera and Kodak Film – Ryan Navazio ließ sich von der Filmästhetik der 1960er und 70er Jahre inspirieren und bannte stimmungsvolle Momente des vergangenen Jahres auf Super 8mm Film (mit einer Canon 814xls Kamera). (via)
  • Nachlässigkeit im Brandschutz – VEB Mathias-Thesen-Werft Wismar – In vielen Betrieben der DDR wird der Brandschutz nicht sorgfältig durchgeführt. Der Beitrag aus dem Jahr 1965 beleuchtet einen Brand im Volkseigenen Betrieb (VEB) Mathias-Thesen-Werft Wismar, der durch die Einhaltung der Brandschutzbestimmungen hätte vermieden werden können.
  • Punk Rock Vegan Movie ist ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, der von Moby geschrieben und inszeniert (und gedreht und vertont) wurde. Der Film beleuchtet die Geschichte des Punkrock und des Tierrechtsaktivismus, enthält Interviews mit Dutzenden von Punkrock-Legenden sowie Auftritte von Bagel, dem Hund, dem Teufel und einem Sitzungssaal voller Dämonen. Die Filmemacher und Produzenten hoffen, dass niemand dafür bezahlt, diesen Film zu sehen, denn er ist ein Werk der Liebe und des Aktivismus.
  • Wilde Jahre West-Berlin – Punk auf der Insel (Dokumentation und Reportage von Margarete Kreuzer) – Ende der 70er Jahre: Es herrscht Aufbruchstimmung in West-Berlin. Von der Mauer umgeben wird die Insel zum Mekka des deutschen Punks und des avantgardistischen Undergrounds. Ein Paradies für Paradiesvögel. In West-Berlin hat man keine große Zukunft, heißt es. „No future“ bedeutet auch: Leben im hier und heute – so intensiv und radikal es eben geht. Die Undergroundszene tummelt sich im „Kumpelnest“, im „SO 36“ oder im „Risiko“. Von hier aus machen sie Kunst. Oder haben einfach nur Spaß. Die wilde Zeit dauert von Ende der 70er bis zum Mauerfall – als West-Berlin und sein Underground fast über Nacht verschwindet.
  • Paßt bloß auf … – Ein Film aus der Kultur von unten Medienwerkstatt Freiburg, BRD 1982, 75 Min (siehe auch Pepe Danquart)

Ich wünsche gute Unterhaltung.

Antworten

  1. Avatar von derbaum

    notiert – will heissen gebookmarked – zum späteren betrachten. mit moby tue ich mich allerdings etwas schwer… ;-)

    1. Avatar von Rappel

      Das glaube ich gerne. Ist schon ein spezielles Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert