Tim Marshall: Die Macht der Geographie

Ich habe gelesen: "Die Macht der Geographie" von Tim Marshall.

Ich habe gelesen: „Die Macht der Geographie“ von Tim Marshall.

Tim Marshall, Jahrgang 1959, ist Politik-Redakteur und anerkannter Experte für Außenpolitik. Er hat für die BBC gearbeitet und war lange als Korrespondent für Europa und den Nahen Osten tätig (für seine Berichterstattung wurde der Brite mehrfach ausgezeichnet). Marshall hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

In „Die Macht der Geographie“ zeigt er uns auf anschauliche und unterhaltsame Weise, wie sehr die Zwänge der Geographie die globale Politik (in Vergangenheit und Gegenwart) beeinflussen. Anhand von zehn Karten (Russland, China, die USA, Europa, Afrika, Lateinamerika, der Nahe Osten, Indien und Pakistan, Japan und Korea, die Arktis und Grönland) erklärt der Autor die Wechselwirkungen zwischen der Geographie der Regionen und ihrer jeweiligen Geschichte. Dabei spannt er den Bogen von Peter dem Großen bis zu Wladimir Putin, spricht über den Aufstieg der USA und Chinas zur Großmacht und erläutert den ständig schwelenden Konflikt zwischen Indien und Pakistan – um nur einige Beispiele zu benennen. Er führt uns quasi einmal um die Welt herum.

Im Fazit habe ich ein großartiges, ausgesprochen kluges Sachbuch gelesen. Es ist leicht verständlich und sollte – mit seinem erfrischendem und freiem Blick auf die Weltpolitik und deren Geschichte – zur Pflichtlektüre werden.


Tim Marshall
Die Macht der Geographie

Gebundene Ausgabe‏: ‎304 Seiten

Herausgeber: dtv Verlagsgesellschaft (20. November 2015)
ISBN-10: 3423280689
€ 16,95 [D]


Foto: Mikołaj