Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

  • The Slackers: Don’t Let The Sunlight Fool Ya

    Stichwort Ska: Im April ’22 ist mit Don’t Let The Sunlight Fool Ya das bis dato letzte Studioalbum einer bemerkenswert fleißigen (und hier noch nicht erwähnten) Kapelle erschienen, das mit ein wenig Verspätung laut gelobt werden muss. Es geht um The Slackers, eine US-amerikanische Ska-Band, die sich bereits anno 1991 in Manhattan, New York, gegründet hat. In…

    Jetzt lesen →

  • BUSTER SHUFFLE: Sucker Punch Blues

    Es ist Frühling und es wird Sommer und es gibt noch einmal Ska auf die Ohren. Weil ich es kann und weil ich es will und weil es auch not tut. Gute Laune leben, leichtfüßig über die Wiesen steppen, den Wald umärmeln und die zunehmend unerträglich schwurbelnde Volksgemeinschaft für mindestens eine Albumlänge ausblenden. Das hat…

    Jetzt lesen →

  • The BossToneS: When God Was Great

    Die Mighty Mighty BossToneS sind die Skacore-Band der ersten Stunde. 1985 haben sie sich in Boston gegründet – mittlerweile gelten sie als die Institution des Genres. Anno 1989 erschien eine erste Platte in sehr geringer Auflage – das erste offizielle Album kam dann 1990 auf den Markt (Devil’s Night Out). Neun weitere Studio-Produktionen sollten folgen,…

    Jetzt lesen →

  • The Interrupters: Easy On You

    Der 8. Mai ist ein Feiertag, und um an einem Feiertag zu feiern, braucht es Musik. Die kommt heute von den Interrupters, einer US-amerikanischen Ska-Punk-Band aus Los Angeles, Kalifornien. Das Portfolio weist inzwischen drei Alben und fünf Singles auf, dazu sind sie regelmäßig im Jahr auf Tour, rund um den Globus, all die großen Festivals, Sie…

    Jetzt lesen →