Dark Light

Kommentar-Spam nervt endlos. Antispam Bee arbeitet hier zwar vorzüglich – trotzdem rutschen ab und an einige Spammer durch das Raster. Warum also nicht auch mit hauseigenen Mitteln zuarbeiten und die eingehenden Kommentare über eine Kommentar-Blacklist zusätzlich filtern?

Bei GitHub ist eine umfangreiche Liste zu finden. Diese einfach kopieren und in den Einstellungen unter Diskussion: Kommentar-Blacklist einfügen. So einfach ist das, und schaden kann das nimmer …

Schöner Tipp von misu.

2 Kommentare
    1. Sie funktioniert soweit ganz gut. Der schnöde, meist deutsche Rest, der hier tagtäglich reinkommt, wird von Hand editiert oder dorthin befördert, wo er hingehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Zehn Verweise

Das Thema Fotografie. Querbeet und weltweit.

Die Qual der Wahl

Ix schrob kürzlich einen sehr guten Beitrag zur kommenden Bundestagswahl, über die wenigen vertrauenswürdigen Menschen in den Parteien…

WordPress-Plugins ausmisten

Wir wissen, dass das allseits geschätzte Lieblings-CMS WordPress (jede vierte Website wird inzwischen damit betrieben) eine beeindruckende Menge…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum