Weniger Licht ins Dunkel bringen

Ein weiteres Schmankerl aus der Kategorie Was das iPhone alles kann, ohne dass ich es wusste, befasst sich mit der Taschenlampen-Funktion des Gerätes (welche ich relativ häufig nutze, auch dienstlich).

Kurz und knapp (und völlig neu für mich): Die Lichtstärke der Taschenlampe lässt sich individuell einstellen. Und zwar über das Kontrollzentrum – wenn ihr mit dem Finger länger auf das Taschenlampen-Icon tippt. Unter iOS 12 lassen sich dann vier unterschiedliche Lichtstufen auswählen.

Warum sagt einem das keiner?

(Tipp via MacLife: 22 Dinge, die das iPhone kann – ohne dass man es wusste)


Photo: Kipras Štreimikis

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Post navigation

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Depressionen erkennen

macOS: Speedtest mit bordeigenen Mitteln

Boys need Toys

Supershift: Dienstpläne für iOS