Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

  • Der Schnee von gestern

    Der Schnee von gestern ist liegengeblieben. Der von den Vortagen auch und heute morgen hat es weiter fleißig geschneit. Wir notierten minus fünf Grad. Beste Bedingungen also. Um endlich wieder einmal auf die Bretter zu steigen und auf diesen im Wald herumzurutschen … Das war der Plan, und der war gut so. Also ab zum…

    Jetzt lesen →

  • Zwei Stunden Langlauf

    Endlich wieder in der Loipe! Für zwei Stunden nur, aber immerhin (im letzten Winter wurde gar nichts). Und vielleicht ergibt sich ja noch eine weitere Gelegenheit. Zum Rumrutschen im Wald und auf der Höhe. Was jetzt das Osterzgebirge meint. Bei Fürstenau, nahe der Grenze. Inzwischen ist das unsere Hausrunde. Kurzweilig, schöne Landschaft und wenige Leute…

    Jetzt lesen →

  • Sonntags in der Langlaufloipe

    Am Sonntag Wintersport. Im neuen Lieblingswintersportgebiet bei Fürstenwalde (Altenberg). Der Leichenstein und das Schwarze Kreuz. Die Grenze. Ländliche Idylle auf dem Erzgebirgskamm. Ordentlich Schnee, dazu Sonnenschein und Himmelblau. Vergleichsweise wenige Menschen. Wald und offenes Gelände im Wechsel, also alles herzallerliebst. Es blieb für mich beim einmaligen, unfreiwilligen Bodenkontakt.

    Jetzt lesen →

  • Winterfreuden

    Zuerst gute zweieinhalb Stunden in der Loipe bei Sebnitz. Wobei „Loipe“ nicht ganz ernstzunehmend ist – bei den Mengen an Neuschnee war natürlich nicht gespurt. Was keine Kritik sein soll, denn wir laufen gerne querfeldein – auch und gerade im dicht verschneiten Winterwald. Danach noch zur Einkehr bei Freunden in die Heeselichtmühle im Polenztal, um…

    Jetzt lesen →