Zehn Verweise

Zehn Verweise zu zehn sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Als Notiz für mich und – wie gehabt – zum Zwecke der allgemeinen Information, Inspiration und Ermunterung.

  • Entdeckungen an der wilden Isar – Im Bildband „Wilde Isar“ präsentieren erfahrene Naturfotografen die Schönheit von Natur und Landschaft der Region.
  • Black Sun – Ein Star kommt selten allein. Tausende Vogelkörper verschmelzen zu einer einzigen Masse in den Fotos von Søren Solkær.
  • Sunset Garden – Stimmungsvolle, verträumte Bilder von Jacques Brun
  • RESILIENCE – Ein Covid-19-Porträtprojekt von Eric Retterbush (der Mann arbeitet mit dem Kollodium-Nassplatten-Verfahren)
  • Ein Kamera-Sammler kauft eine Leica aus dem Jahr 1935 und entwickelt den darin befindlichen Original-Film.
  • Die 1970er Jahre in Budapest – Menschen, die vom Trabstand aus einem Pferderennen zuschauen, Kinder, die das Autorennen im Népliget vom Dach eines Autos aus beobachten, und ein Mann, der beim Zeitunglesen auf der Andrássy út alles um sich herum vergisst.
  • Hofübergabe im Schwarzwald – Ein Bauernhof macht viel Arbeit. Wie er von einer Generation in die nächste übergehen kann, ist heute unsicherer denn je, aussichtslos aber nicht. Durch Übergaben außerhalb der Familie eröffnen sich neue Wege. Die Fotografin Verena Müller hat drei Höfe mit unterschiedlicher Geschichte besucht und dokumentiert.
  • Das Portfolio des Schweden Felix Odell
  • Animals interrupting wildlife photographers :)
  • Chicago anno 1941 – Street-Fotografie von John Vachon

Photo: Jakub Sisulak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.