Zehn Spazierbilder

Einmal mehr der kunterbunte Bilderreigen – einzuordnen als ein sommerlicher Gruß aus dem ländlichen Raum. Nur ein paar Schnappschüsse, neunmal Pirna (ein wenig Stadtfest und dazu der Tag der Kunst, jeweils nur ein kurzweiliges Spazieren) und einmal die Idylle auf dem Lande – einzuordnen als ein Lebenszeichen und den sommerlichen Gruß aus der ostdeutschen Provinz.

Zu berichten gibt es einstweilen nichts – der Alltag, bestehend aus Arbeit, Arztbesuchen und Klinikaufenthalten (nicht ich, aber sie), er plätschert, mehr schlecht als recht, so eben dahin. Wir verfluchen jetzt schon das Alter und hoffen auf bessere Zeiten, im Kleinen und im Großen auch, auf ein paar unbeschwerte Urlaubstage etwa demnächst, das wäre doch mal was.

Zum vergangenen Tag der Kunst in Pirna kann ich nicht viel sagen, nur ein oberflächlicher Spaziergang, mehr war da nicht. Im Pesthaus im Zollhof – die kleine Ausstellung gefiel. Grafik, Stein & Stoff (Löhmann, Männel, Nehm), das hatte was. Wie gesagt, wir waren aus Gründen nicht wirklich dabei.

Last but not least und vielleicht noch erwähnenswert: die Auseinandersetzung (das lokale Boulevardblatt tituliert mit Begeisterung den Kunst-Eklat in Pirna und verweist auf die vergangene Documenta in Kassel) um das (meines Erachtens zu Recht) aus der alljährlichen Straßengalerie entfernte Bild. Sie haben es vielleicht mitbekommen, es hing da ein klar als hetzerisch und diffamierend einzuordnendes Plakat eines lokalen Künstlers, das nach Protest von der Stadtverwaltung entfernt wurde. Der Kunstverein Sächsische Schweiz e.V. reagierte sichtlich verschnupft, ergriff Partei für den (auch schon bei Querdenker-Demonstrationen als Redner aufgetretenen) Gescholtenen, der erwartungsgemäß alle Vorwürfe von sich weist und ist nun mit der Stadt im Gespräch ob einer möglichen, anderweitigen Präsentation des Plakates, die uns hoffentlich erspart bleibt.

Aber gut, schauen wir mal, was aus all dem so wird. Der Sommer hat ja eben erst begonnen … Wir lesen uns.

Antworten

  1. Avatar von derbaum
    derbaum

    ich las davon – und hatte den des tag der kunst von 2015 vor augen – auch damals schon querelen…

    schöne spazierbilder sind es allemal vom gemochten städtchen elbaufwärts. ich hoffe wenigstens für einen bohemischen gaffee hats gereicht ;-)

    1. Avatar von Rappel
      Rappel

      Leider nicht, die wenigen Plätze sind bei schönem Wetter schnell besetzt. Aber gut … Und hach ja … Damals hatte das alles noch eine andere Qualität als heute. Aber gegen die menschliche Dummheit ist kein Kraut gewachsen. Mich kotzt diese allgegenwärtige Schwurbelei nur noch an, mehr als Verachtung habe ich dafür nicht. Und die Positionierung des Kunstvereins zum Thema spricht Bände … Kein guter Umgang ist das, diese Institution, ganz und gar nicht.

      1. Avatar von derbaum
        derbaum

        ich hab auch keine lust mehr auf den ganzen müll- es macht keinen spass mehr…

  2. Avatar von derbaum
    derbaum

    ps – mit hut unterwegs?

    1. Avatar von Rappel
      Rappel

      Jo. Sehr aufmerksam. :)

      1. Avatar von derbaum
        derbaum

        wenn es schon ein spiegelbild mit was dahinter gibt muss man(n) das genauer inspizieren! ;-)

      2. Avatar von Rappel
        Rappel

        :)

  3. […] Gesehen und gelesen bei Rappel. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert