Wire Cutters

1 Min Lesezeit

Wir sind Zeugen der schicksalhaften Begegnung zweier Roboter, die auf einem fernen Planeten nach Rohstoffen suchen.

Jack Anderson, seines Zeichens Student an der Chapman University, schuf diesen bemerkenswert schönen (und inzwischen mehrfach prämierten) Animationsfilm quasi im Alleingang – lediglich die Tonspur wurde von zwei Kommilitonen beigesteuert. Damit belief sich das Budget für Wire Cutters auf exakte Null Dollar.

(via)

Rappel

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.