Dark Light

Es braucht nicht wirklich lange, um von Liebstadt aus den nahen Trebnitzgrund zu erreichen. Man kann dort eine nette Runde laufen, welche ohne Zweifel zu den schönsten in der näheren Umgebung zählt.

Startpunkt war am Mittwoch der Marktplatz in Liebstadt. Ich lief zur Kirche hinauf und folgte dem Wanderweg zum Roten Vorwerk. An der Weißen Marter querte ich die Landstraße und lief weiter auf dem ausgewiesenen Weg Richtung Müglitztal. Weite Blicke und der farbenfrohe Wald prägten diesen schönen Abschnitt. Langsam, aber stetig, ging es dann hinunter in den Trebnitzgrund.

Auf dem Eichleitenweg

Im Trebnitzgrund war es, wie erwartet, ruhig und finster. Die Sonne schaffte es nur ab und an über die Baumwipfel, der Bach plätscherte munter dahin und der mensch spazierte durch den Herbst. Der Weg war feucht und schlammig (das Laub, der Regen vom Vortag). Ich überholte ein Pärchen – sie sollten die einzigen Menschen bleiben, die mir auf dieser lobenswert ruhigen Runde begegneten.

Am Froschtümpel verließ ich den Grund und stieg (via Plosse) wieder hinauf zur Höhe. Bei schönstem Sonnenschein lief ich nach Berthelsdorf hinein, folgte kurz der Dorfstraße und hielt mich dann links, um wieder nach Liebstadt hinunter zu kommen. Die Runde schloß sich mit schönen Blicken auf Schloss Kuckuckstein.

Schloss Kuckuckstein im Sonnenschein

Wer es genau wissen will: Die detaillierte Route findet sich wie immer hier.

4 Kommentare
    1. Eine gute Idee, das lohnt sich. Unbedingt bei Sonnenschein machen! Und man läuft nur zweimal kurz auf der Landstraße, vielleicht jeweils 150, 200 Meter. Mir ist da kein Auto begegnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Picknick auf dem Gipfel

Aprilsommer im Elbsandstein. Kleinhennersdorf, der Parkplatz an der Zschirnsteinbaude. Die kleine Gruppe wartet schon. Ein erster kurzer Schwatz.…

Auf dem Gohrisch

Eine richtige Wanderrunde ist noch nicht wieder drin, da auch die liebste Freundin von allen einen bösen Virusinfekt…


Copyright © 2021 RappelsnutDatenschutzImpressum