Totally Slow: Found Factions

1 Min Lesezeit

Totally Slow ist eine Melodic-Hardcore-Band aus North Carolina. Sie wurde anno 2013 gegründet und veröffentlichte bereits kurz darauf ihr allseits gelobtes Debütalbum Totally Slow. 2016 kam dann mit Bleed Out die zweite, ebenfalls gefeierte Platte auf den Markt, weniger punkig, eher eine Schnelle-Schrammelbeat-Sammlung, aber ebenfalls gut hörbar und von Wohlklang. Irgendjemand ordnete das Album dazumal als “kraftvollen Pedal-to-the-Metal-Pop” ein – das passt so ganz gut.

Vor kurzem erst wurde nun die dritte LP angekündigt. Casual Drag soll am 4. Juni erscheinen und sich wohl etwas mehr am treibenden, eingängigen Punkrock der ersten Jahre orientieren (zumindest lässt das oben zu sehende neue Video darauf hoffen). Messerscharfer und schnörkelloser Melodic-Hardcore soll es werden, mit zornigen Texten und neuer Dame am Bass (Kate Weigand).

Ich freue mich darauf.

Rappel

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

4 Kommentare

  1. Ist zwar nicht klassisch meine Musique, aber gar nicht uninteressant. Himmel, so viel Tempo am Bass sieht man bei normalem Gemucke ja eher selten :) Aber wie viele Leute reklamieren wohl die Platte, weil das überhaupt nicht Totally Slow ist?
    :)

    • Da ist was dran. Wir sollten also ordentlich trommeln zum Thema, überall und laut und leise, damit jedermann und jedefrau Totally Slow richtig einordnen können. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.