Dark Light

Um noch einmal die Werbetrommel zu rühren: Threema bietet jetzt auch Ende-zu-Ende-verschlüsselte Anrufe. Ich habe die Schweizer Messaging-App und Whatsapp-Alternative (für iOS- und Android-Geräte) ja schon oft gelobt, und tue es hiermit einmal mehr.

Also wie gesagt: Mit Threema könnt ihr nun wirklich sicher, sprich abhörsicher, miteinander telefonieren. Der Verbindungsaufbau erfolgt über eine Peer-to-Peer-Verbindung zwischen den Gesprächsteilnehmern, und die Identifikation erfolgt nicht über die Telefonnummer, sondern über die zufällig erzeugte Threema-ID.

Wird ein Threema-Nutzer angerufen, dessen ID nicht in der eigenen Kontaktliste gespeichert ist, wird der Anruf über die Threema-Server geleitet, um die IP-Adresse zu verschleiern.

Im Ganzen also eine runde Sache – nicht nur für Individualisten und Nerds. (alles via)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Hatespeech melden

Wer noch nicht davon gehört hat: Über die Plattform hassmelden.de könnt ihr relevante Vorfälle wie Hasskommentare, rassistische Übergriffe,…

Prüfung der Identitätsdaten

Das unlängst von Instagram kommunizierte Datenleck ist mittlerweile behoben, und eigentlich solltet ihr im Falle eines Falles auch…

Sieben Verweise

Sieben Verweise zu sieben sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Als Notiz für mich…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum