The Coathangers: Nosebleed weekend

The Coathangers sind eine bemerkenswerte Frauen-Punk-Band aus Atlanta.

Vor zehn Jahren haben die Mädelz – ganz klassisch – die ersten Akkorde in einer Garage gespielt – inzwischen sind sie auf den großen Festivals in den Staaten gerne gesehen und beim renommierten Indie-Label Suicide Squeeze unter Vertrag. Und die Coathangers sind – jetzt im Mai – auch in Deutschland zu erleben, allerdings nur in Hamburg, Berlin und München.

Mit Nosebleed Weekend erschien jüngst ihr fünftes und für mich bestes Studioalbum, der oben zu sehende Song “Watch Your Back” stammt von eben diesem. Ich mag besonders diejenigen Songs, die geradeheraus losgehen, und manchmal erinnern die scheppernden Riffs dann auch ein wenig an die Pixies.

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Weiter im Text

Post navigation

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Konzert: Die Athleten

Face to Face: Protection

Pennywise – Nineteen eighty eight

Matilda’s Scoundrels: Bottles of Rum