TextEdit ohne Dialog starten

Thema macOS. Der mensch nutzt seit vielen Jahren TextEdit. Als vorinstallierte Anwendung für die einfache Textverarbeitung scheint es mir schlicht genial. Man kann Texte auf die Schnelle formatieren, sich vorlesen lassen, Protokolle, Briefe und Listen erstellen. Dazu können, den Bedarf vorausgesetzt, auch Tabellen gestaltet und Fotos eingefügt werden. Kurzum: Es geht so allerhand mit TextEdit – für viele Anwender/-innen dürfte das minimalistische Tool vollkommen ausreichend sein.

Die Sache hat nur einen kleinen Haken, der schon immer nervt: Der lästige Datei-öffnen-Dialog beim Programmstart. Doch für den gibt es jetzt eine Lösung – mittels des richtigen Terminal-Befehls lässt sich dieser verhindern.

defaults write com.apple.TextEdit NSShowAppCentricOpenPanelInsteadOfUntitledFile -bool false

Danach startet TextEdit wunschgemäß mit einem neuen, leeren Dokument und also ohne Dialog. Wer das irgendwann zurücksetzen möchte gibt die folgende Zeile im Terminal ein.

defaults deletecom.apple.TextEdit NSShowAppCentricOpenPanelInsteadOfUntitledFile

Voilà! Ich bin begeistert. Und sage danke für den schönen Tipp.


Symbolbild: Tetsuya Tomomatsu

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das iPhone als Scanner für macOS

Apple: Aktualisierte Preise für iPhone-Service

Pixelmator Pro

Wann war die letzte Neuinstallation?