Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Guten Tag,

ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Sie dürfen gerne mitlesen.

  • Muttchens Weißer Traum

    Wismar, die alte Hansestadt, Janmaat erinnert sich, in den 80er Jahren in diesem Land, das es nicht mehr gibt. Eine längere Werftzeit, später eine kurze Liegezeit, auf den ollen Schiffen, die bereits Ende der 60er vom Stapel liefen. Nach dem Dienst wurde meist eingekehrt, die Altstadt (auch Bermuda-Dreieck) lag ja nahebei. Erste Station zumeist: die…

    Jetzt lesen →

  • Treibstoff sparen mit dem Rotorsegel

    Als ehemaliger Janmaat, der jahrelang die Meere der Welt befahren hat, sind die Themen Seefahrt und Schiffbau fürderhin für mich interessant. Den Umstand, dass der Wind als alternativer Antrieb gerade wiederentdeckt wird, halte ich von daher für bemerkenswert und möchte kurz darauf eingehen (ich habe das Thema ja erst neulich thematisiert). Seit einer Weile schon…

    Jetzt lesen →

  • Stefan Krücken: Sturmwarnung

    Ich habe gelesen: „Sturmwarnung“ von Stefan Krücken. Tattoos, Zigaretten und schwankende Planken. Kapitän Jürgen Schwandt, Jahrgang 1936 und Janmaat der ersten Stunde, hat alles erlebt, was ein Seemann erleben kann. Schon früh ging er zur See, ließ das zertrümmerte Hamburg der Nachkriegsjahre hinter sich und tauchte ein in das Leben, das er sich immer gewünscht…

    Jetzt lesen →

  • Vier Tage auf dem Langelandsbelt

    Auf einem richtigen Schiff und mit nur wenigen, dafür sehr angenehmen Menschen. Der freie Blick zum Horizont, die Weite, das Licht. Möwengeschrei und das Salz auf der Haut …

    Jetzt lesen →

  • Das Nebelhorn von Sumburgh

    Ich mag Maschinen. Dazu das Meer und die Seefahrt sowieso. Also mag ich auch Nebelhörner. Weil: Solch ein klassisches Nebelhorn ist eine ganz großartige Maschine (und seine Notwendigkeit steht ohnehin außer Frage). Das Funktionsprinzip ist einfach: Von Motoren angetriebene Kompressoren erzeugen die Druckluft, welche über ein Metallplättchen geleitet wird und dieses in Schwingungen versetzt. Der…

    Jetzt lesen →

  • Treibstoff sparen mit Windantrieben

    Als ehemaliger Janmaat, der jahrelang die Meere der Welt befahren hat, sind die Themen Seefahrt und Schiffbau fürderhin interessant für mich. Den Umstand, dass der Wind als alternativer Antrieb gerade wiederentdeckt wird, halte ich von daher bemerkenswert und möchte kurz darauf eingehen. Das finnische Unternehmen Norsepower setzt aktuell und mit Vehemenz auf den Windantrieb und…

    Jetzt lesen →

  • Vier Tage vor Langeland

    Alle Jahre wieder steigt der mensch für ein paar Tage aus und gönnt sich eine besondere Auszeit auf der Ostsee. Mit einer Handvoll ausgesuchter und wilder Gesellen geht es dann an Bord der „Alten Liebe“ auf die westliche Ostsee hinaus, um sich in dänischen Gewässern herumzutreiben und dem Dorsch nachzustellen. So auch in diesem Jahr…

    Jetzt lesen →

  • Rollen, Stampfen und Schlingern

    Zwei kurze Szenen, einfach draufgehalten und ohne weiteren Schnickschnack. Im Ganzen zwei Minuten vierzig – Just for Fun und nur zum Zwecke der Dokumentation. Bewegte Bilder von der „Alten Liebe“ gab es hier schließlich noch nie – die bin ich euch noch schuldig. Manchmal vermitteln diese ja doch einen etwas besseren Eindruck vom Geschehen an…

    Jetzt lesen →

  • Vier stürmische Tage vor Langeland

    Stammleser_innen wissen Bescheid: jedes Jahr im Mai fährt der mensch an die Küste, um sich für eine Handvoll Tage auf der MSS „Alte Liebe“ einzuschiffen und eine gute Zeit auf der Ostsee zu verbringen. In diesem Jahr war dies eine sehr stürmische Zeit – wir hatten deutlich mehr Wind als sonst. Starke Böen und Windstärken…

    Jetzt lesen →

  • Die Stad Amsterdam

    Die „Stad Amsterdam“ ist mitnichten ein alter Seelenverkäufer, sondern ein moderner Dreimast-Klipper, der im Jahr 2000 auf Jungfernfahrt ging. Anno 1997 wurde mit dem Bau des Rumpfes auf der Damen Oranjewerf (Amsterdam) begonnen. Der weitere Ausbau des Schiffes erfolgte dann vor dem Schifffahrtsmuseum in Amsterdam. Interessant dabei: am Bau waren hauptsächlich Arbeitssuchende und Schulabgänger beteiligt,…

    Jetzt lesen →