Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Rund um Dresden

  • Der weithin sichtbare Windberg ist exakte 353 m hoch und befindet sich im Stadtgebiet von Freital bei Dresden – er gilt als der Hausberg der Stadt und ist dicht bewaldet. Geprägt ist der markante Berg vor allem durch den Bergbau des 19. Jahrhunderts (die Steinkohle). An seinen Flanken und im Umkreis finden sich zahlreiche Halden…

    Weiterlesen

  • Die Agneshöhe ist ein markanter (und nach der Frau des Malers Woldemar Hottenroth benannter) Aussichtspunkt am Dresdner Elbhang. Ich habe ihn lange nicht besucht und dies zum Anlass für eine nicht gar so lange und kurzweilige Runde zwischen Helfenberg und Rochwitz genommen. Ausgangspunkt war der hier schon einmal erwähnte Helfenberger Park. Ich stapfte ein wenig…

    Weiterlesen

  • Der Gebergrund stand schon lange auf der Liste und musste endlich erkundet werden. Und der Sonntag bot die Gelegenheit – Klärchen präsentierte uns nach dem nächtlichen Regen einen sonnigen Herbsttag. So fuhr der mensch nach dem Frühstück Richtung Landeshauptstadt, explizit nach Nickern, fand einen Parkplatz und lief frohgemut los (die exakte Route findet sich wie…

    Weiterlesen

  • Oder auch: Ich ging eine Runde bei Freital. Die „Schweinsdorfer Alpen“ (oder auch Alm) stehen für die von Höhenzügen und malerischen Bergwiesen geprägte Landschaft südlich von Schweinsdorf, welches 1340 erstmals erwähnt wurde und heute zur Stadt Freital gehört. Die gut gemeinte volkstümliche Übertreibung kam mir erst kürzlich zu Ohren und musste natürlich umgehend erlaufen und erkundet…

    Weiterlesen

  • Auch dieser Sonntag war ein Wandertag. Er wurde zu einem guten Teil im Wald verbracht, und dieser Wald war die Dresdner Heide. Das Waldgebiet ist einer der flächenmäßig größten Stadtwälder Deutschlands und wird (was ich so noch nicht wusste) dem Westlausitzer Hügel- und Bergland zugeordnet, womit es einen der westlichsten Ausläufer der Sudeten darstellt (Wikipedia).…

    Weiterlesen

  • Die sommerliche Landpartie, so besehen als die erste ihrer Art in diesem Jahr, führte uns zum Schloss Schönfeld (in der Gemeinde Schönfeld, gelegen an der sächsisch-brandenburgischen Grenze). Dazu brachten wir die Räder mittels des Hybriden nach Radeburg, parkten dort am Bahnhof und traten hoch motiviert in die Pedale. Schnell waren wir aus dem Ort hinaus und…

    Weiterlesen

  • Eine kurzweilige Runde am Elbhang laufen, auf Dresden schauen und im Hochland spazieren – das hat sich gut gefügt am heutigen Mittwoch. Und was schön war, das muss hier notiert werden … Für euch zur Anregung und für mich als Notiz. Der Startpunkt meiner kleinen Runde fand sich am Fuße des Elbhangs in Pillnitz (der…

    Weiterlesen

  • Die Steppe hinter Meißen war das Ziel unserer sonntäglichen Wanderung. Dazu fuhren wir nach Schieritz und starteten oben am Schloss. Dieses kann leider nur auf Abstand in Augenschein genommen werden, denn es befindet sich in Privatbesitz (wer sich etwas eingehender mit dem Anwesen beschäftigen möchte schlägt in der Wikipedia nach). Alsbald ließen wir die wenigen…

    Weiterlesen

  • Drei Tage im Rückblick

    Weiterlesen

  • Das Seifersdorfer Tal verläuft entlang der Großen Röder zwischen Liegau-Augustusbad und Grünberg. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel, dieses Kleinod bei Radeberg, das nicht weit von der Landeshauptstadt entfernt zu finden ist. Entsprechend gestaltet sich der Besucherverkehr, vor allem an solch sonnigen Sonntagen im Frühjahr, wie es der Gestrige war. Ich bin schon mehrfach vor Ort…

    Weiterlesen