Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Rostock

  • Wenn man schon vor Ort ist, dann gilt es auch ganz vorne anzuschlagen … Ursprünglich im 19. Jahrhundert erbaut, diente die Westmole in Warnemünde als Schutz für den Hafen vor Sturmfluten und Wellen. Mit ihrer Länge von 541 Metern war sie zudem schon immer ein beliebter Spazierweg für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Im Laufe der…

    Weiterlesen

  • Es ist ein wahrer Prachtbau, das Schweriner Schloss, mit seinen Türmen und Kuppeln, den warmen Farben und der märchenhaften Kulisse inmitten der reizvollen Seen -und Parklandschaft. Ich habe es (im Rahmen eines kurzen Aufenthalts am Baltischen Meer) erstmals richtig besichtigen können, bin nachhaltig beeindruckt und möchte den Besuch hiermit ausdrücklich empfehlen. Ganz kurz zur Historie:…

    Weiterlesen

  • Wismar, die alte Hansestadt, Janmaat erinnert sich, in den 80er Jahren in diesem Land, das es nicht mehr gibt. Eine längere Werftzeit, später eine kurze Liegezeit, auf den ollen Schiffen, die bereits Ende der 60er vom Stapel liefen. Nach dem Dienst wurde meist eingekehrt, die Altstadt (auch Bermuda-Dreieck) lag ja nahebei. Erste Station zumeist: die…

    Weiterlesen

  • Die alte Heimat. Nur eine Stippvisite, keine 48 Stunden, keine Atempause, Geschichte wird gemacht … Und – Rubbel die Katz – war das Wochenende Vergangenheit. Was schön war: Die Feier am Abend (es gab Geschenke zum Geburtstag). Ein Zettelspiel (ich spiele sonst nie, aber so schön wurde schon lange nicht mehr gelacht). Das Flanieren am…

    Weiterlesen

  • Als ehemaliger Janmaat, der jahrelang die Meere der Welt befahren hat, sind die Themen Seefahrt und Schiffbau fürderhin für mich interessant. Den Umstand, dass der Wind als alternativer Antrieb gerade wiederentdeckt wird, halte ich von daher für bemerkenswert und möchte kurz darauf eingehen (ich habe das Thema ja erst neulich thematisiert). Seit einer Weile schon…

    Weiterlesen

  • Die Molen in Warnemünde sind zwischen 1896 und 1903 mit dem Bau des Neuen Stroms errichtet (bzw. verlängert) worden. Grund dafür war die Errichtung einer Eisenbahnfährverbindung nach Dänemark, die heute als älteste deutsche Fährverbindung nach Skandinavien gilt (und 1995 eingestellt wurde). Über viele Jahre prägte zuerst ein Stahlfachwerkturm, später dann das alte schwarz-weiße Molenfeuer auf der Westmole…

    Weiterlesen

  • Drei gute Tage waren das, summa summarum, dort oben im Norden. Das Baltische Meer, die alte Heimat, die Hansestadt im Frühling. Hin und zurück mit der Bahn, jeweils vier Stunden, der neue IC2, Doppelstock zum Wohlfühlen – das gilt es zu loben. Im Fazit war es ja auch ein lange überfälliger Besuch. Corona, die Kernfamilie,…

    Weiterlesen

  • Die alte Heimat. Ab und an und viel zu selten. Meist gilt es dann etwas zu feiern. Stößchen, alles Gute und so. Ein Hoch auf den Norden. Das passt schon. Zeit ist kostbar und viel zu knapp. Das ist immer so. Es sind immer auch die gleichen Wege. Um Luft zu holen. Der alte Hafen…

    Weiterlesen

  • Ein Besuch war überfällig. Und der mensch hatte die Zeit. Zuerst die Air Condition im grünen Bus. Mal eben am Alex vorbeifahren. Metropole gucken. Stunden später Möwengeschrei und Meeresrauschen. Am Strand. Sonne satt und der heiße Sand. Barfuss ging gar nicht. Dann das nicht enden wollende Bad im Baltischen Meer. 22 Grad misst die Ostsee…

    Weiterlesen

  • Drei Grad Wassertemperatur (die Ostsee!) und zwei Grad für die Luft. Das lädt jetzt nicht zum Bade ein, wohl aber zu einem Spaziergang. Also der Strand, der Alte Strom und die Westmole, dazu die Hansestadt an sich. Soweit das eben möglich war – gemessen an der Kürze der Zeit. Wir waren also für zwei Tage…

    Weiterlesen