Posts tagged Rezension

Siegfried Lenz: Der Überläufer

Ich habe gelesen: “Der Überläufer” von Siegfried Lenz. Sommer 1944. Auf der Rückfahrt vom Heimaturlaub zu seiner Einheit an der Ostfront strandet der Soldat Walter Proska bei einer Einheit, die sich in einer Waldfestung verschanzt hat. Die kleine Truppe, arg zermürbt von der Hitze, den Mücken und ständigen Angriffen der Partisanen, ist alsbald auf sich allein gestellt. Proska lernt die hübsche polnische Partisanin Wanda kennen…

Eintrag lesen

Kai Lüdders: Mutwille

Ich habe gelesen: “Mutwille” von Kai Lüdders. Deutschland, Schauplatz Berlin, in einer vielleicht nicht mehr allzu fernen Zukunft. Das Land wird von einer mutierten Form des Lassa Virus heimgesucht. Immer mehr Menschen infizieren sich, es gibt die ersten Opfer. Mit der aufkommenden Panik kommt das öffentliche Leben nahezu zum Erliegen. Die Regierung ist ihrer Verantwortung nicht gewachsen – Hass, Hetze und Chaos machen sich breit….

Eintrag lesen

Johnny Cash: Der Mann in Schwarz

Ich habe gelesen: “Der Mann in Schwarz” von Johnny Cash. Johnny R. Cash wurde am 26. Februar 1932 in Kingsland im US-Staat Arkansas als Sohn eines armen, tief religiösen Baumwollpflückers geboren. Sein um zwei Jahre älterer Bruder Jack kam 14-jährig bei einem Unfall mit einer Kreissäge ums Leben. Der Vater meinte danach, es habe den falschen Sohn erwischt. Das Trauma saß tief im jungen Cash,…

Eintrag lesen

Der Tiger in der guten Stube

Ich habe gelesen: „Der Tiger in der guten Stube“ von Abigail Tucker. Kein Zweifel: Katzen sind unsere liebsten Haustiere. Weltweit gibt es etwa dreimal so viele Katzen wie Hunde. In unserer Gesellschaft sind sie im Laufe der Jahrhunderte zu einer der erfolgreichsten Tierarten auf dem Erdenrund geworden. Sie beherrschen unsere Wohnungen und sind die Königinnen des Internets. Höchste Zeit also, die wundersame Geschichte der Beziehung…

Eintrag lesen

Sam Pivnik: Der letzte Überlebende

Es ist die Geschichte der Vernichtung der europäischen Juden. Das Grauen der Shoa. In Auschwitz, direkt dort, wo Nazischergen die neu ankommenden Juden aus den Zügen trieben, tat der Häftling mit der eintätowierten Nummer 135913 seinen Dienst, räumte die zurückgelassenen Gepäckstücke aus den Waggons. Sam Pivnik erzählt die ganze Geschichte. Sie beginnt mit seinem 13. Geburtstag, als die Deutsche Wehrmacht in Polen einmarschierte. Im Zeitraffer…

Eintrag lesen

Linda Behringer: Die Kanzlerin

Ich habe gelesen: “Die Kanzlerin” von Linda Behringer. Ein Skandal erschüttert das politische Berlin. Ursächlich dafür ist ein ominöses Video, welches beweisen soll, dass Kanzlerin Angelika Mörkel in aller Heimlichkeit Gelder auf einem Schweizer Konto deponiert hat. Damit steht ganz klar der Vorwurf der Steuerhinterziehung im Raum, was in letzter Konsequenz nur eines heißen kann: Mörkels Rücktritt ist unausweichlich. Ein Paukenschlag! Sofort nimmt Regierungssprecher Werner…

Eintrag lesen

Peter Richter: 89/90

Ich habe gelesen: “89/90” von Peter Richter. Peter Richters autobiografischer Roman “89/90” ist ein klassischer Wenderoman. Wir schreiben den Frühsommer 1989 in Dresden. Der beinahe 16jährige Erzähler schildert seinen Alltag in Dresden anno 1989/90. Die Schule, das Freibad und später dann das Wehrlager. Alles bekannt, und alles selbst so – ein paar Jahre zuvor – ähnlich erlebt. Dann kommen die hereinbrechenden politischen Veränderungen. Die Randale…

Eintrag lesen