Beiträge mit dem Stichwort Oi!

Bonecrusher: Hate Divides Us

Bonecrusher ist eine dieser bemerkenswerten, altgedienten US-Streetpunk-Combos. Die Kapelle hat sich 1992 in Orange County, Kalifornien, gegründet, das Debütalbum erschien 1995. Seitdem sind neun weitere Alben veröffentlicht worden, zuletzt kam “Every Generation” anno 2018 auf den Markt. Mit Hate Divides Us sehen wir einen bis dato unveröffentlichten Song in einem nigelnagelneuen Video. Und der schafft Klarheit. Bonecrusher spielen seit jeher einen kompromisslosen, dreckigen Punkrock, satte…

Eintrag lesen

Lion’s Law: The Pain, The Blood and The Sword

Mit The Pain, The Blood And The Sword erschien gestern das vierte Album von Lion’s Law. Die Working Class–Kapelle (mit klarem antirassistischen Standpunkt) hat sich 2012 in Paris gefunden und spielt schon ein Weilchen – global besehen – in der ersten Liga der Streetpunk-Szene. Großen Anteil daran dürfte die enorme Live-Präsenz haben, denn Lion’s Law tourt regelmäßig – nicht nur europaweit, sondern auch in den…

Eintrag lesen

Reckless Upstarts: Glory

Musik überträgt Emotionen – also geben wir uns fröhlich, vergessen wenigstens für einen kurzen Moment das allgemeine Ungemach und lauschen den erfrischenden Songs der Reckless Upstarts, einer kanadischen Oi! und Streetpunk-Band, die bis dato hier noch nicht erwähnt wurde. Die Kapelle hat sich 2013 in Windsor (Ontario) gegründet, steht der SHARP-Bewegung nahe und positioniert sich klar und unmissverständlich als antifaschistisch. Das bisherige Portfolio umfasst leider nur…

Eintrag lesen

Oi Polloi: Skinhead 2019

Klare Ansage von Oi Polloi. Wer die Gruppe nicht kennt: Die schottischen Anarcho-Punks sind eine der dienstältesten Punk-Bands, die auch heute noch spielen. Die Kapelle gründete sich anno 1981 in Edinburgh (die Bandmitglieder gingen damals noch zur Schule). Sie spielten von Beginn an einen hymnenhaften Oi!-Punk, orientierten sich jedoch später am Anarcho-Hardcore-Punk (gelegentliche Ausflüge zum Folk-Punk inklusive). Bemerkenswert: Die Bandgeschichte weiß seit der Gründung immerhin…

Eintrag lesen

Grade 2: Graveyard Island

Grade 2 ist noch eine relativ junge britische Band. Die drei Schulfreunde stammen aus Ryde, Isle of Wight, und begannen in 2013 gemeinsam zu musizieren. Anfangs wurden Songs von The Stranglers und The Jam gecovert, später dann eigene Titel geschrieben. Die ersten Auftritte ergaben sich in den Pubs der Umgebung, bis sie schließlich als Vorband für bekanntere Gruppen (etwa Booze and Glory) und bei Festivals in…

Eintrag lesen

Harrington Saints: 1000 Pounds of Oi!

Die Harrington Saints sind eine Street Punk / American Oi! Band aus Oakland, Kalifornien, welche sich anno 2005 formiert hat (die Jungs spielten zuvor schon in diversen Kapellen der Bay Area). Musikalisch fühlen sie sich dem klassischen Streetpunk/ Oi! verpflichtet, in ihren typisch knochentrockenen Drei-Minuten-Songs werden die entsprechenden Working-Class-Themen besungen und das ist gut so. “1,000 Pounds of Oi!” ist am 10. Mai dieses Jahres…

Eintrag lesen

THE TAKE: Alte Helden, neue Band

Mit THE TAKE hat sich vor einigen Monaten in New York ein bemerkenswertes, nigelnagelneues Hardcore-Power-Trio formiert, welches wir im Auge behalten sollten. Die Bandmitglieder sind nicht mehr ganz so jung, als solche jedoch alte und bekannte Akteure der New Yorker Hardcore-und Oi!-Szene: Scott Roberts (Biohazard, The Spudmonsters, Bloodclot!, Cro-Mags), Carlos Congate (45 Adapters, Lion76, Urban Noise) und Will Shepler (früher Agnostic Front & Madball). Die Kapelle hat sich…

Eintrag lesen

The Uncouth: Just A Matter Of Time

Die Sonne scheint, Hoch Hartmut hat das Land im Griff und hier geht es sportlich weiter – mit drei Minuten Hörgenuss. The Uncouth ist eine noch relativ junge Kapelle aus Kansas City, die sich mit Haut und Haar (wir wissen: Haare sind im Allgemeinen und sowieso überbewertet) dem Genre des Street Punk/Oi! verschrieben hat. Als musikalische Vorbilder werden Ikonen der Bewegung wie The Clash, 4-Skins,…

Eintrag lesen