Posts tagged Jütland

Skagen Havn

Skagen besitzt neben einem Industriehafen den (nach Menge und Umsatz) größten Fischereihafen Dänemarks. Trawler, Kreuzfahrtschiffe und ungezählte Yachten aus der halben Welt geben sich hier ein Stelldichein … Das Schöne ist, dass der geneigte Spaziergänger sich alles erlaufen kann – der Hafen ist frei zugänglich. Diverse Straßencafés und Restaurants säumen die Kais und Packhäuser – Fisch und Meeresfrüchte kommen hier frisch auf den Tisch. Vom…

Eintrag lesen

Gelbe Mauern, rote Dächer

Gelb getünchtes Mauerwerk, rote Dächer mit weißen Fugen am First und wenn möglich auch einen weißen Zaun drumherum – Skagen besticht durch seine besondere und liebenswerte Architektur. Vor allem in den Nebenstraßen finden sich noch viele dieser typischen Häuser – oftmals auch von malerischen Gärten umgeben. Die meisten seiner Prachtbauten verdankt Skagen übrigens Ulrik Plesner (1861-1933), dazumal der Stararchitekt vor Ort, der eigentlich nur kam,…

Eintrag lesen

In Skagen

Skagen war die letzte Station unserer diesjährigen Nordseeküsten-Tour. Wir kampierten dort gute fünf Tage lang – auf dem bis dato schönsten und am besten ausgestatteten Zeltplatz der Reise. Skagen ist ein quicklebendiges Städtchen, das einiges zu bieten hat. Badefreunde dürfen wählen – Strände gibt es hier an der Nord- oder Ostsee, die letzteren sind fußläufig zu erreichen und daher auch deutlich besser besucht (ich sehe…

Eintrag lesen

Skagens Gren in der Abendsonne

Eine Szene aus einem iPhone-Panorama – nicht ganz perfekt, weil horizontal verzogen und mit Fotografenschatten. Aber damit kann der mensch leben … Das Bild vermittelt so vielleicht ein anschauliches Bild von der Nordspitze der Nordjütischen Insel und Dänemarks, an welcher Nordsee und Kattegat zusammenfließen. In der Bildmitte treffen tatsächlich zwei Meere aufeinander – linker Hand die Nordsee, und von rechts rollen die Wellen der Ostsee…

Eintrag lesen

Rubjerg Knude Fyr

Der Leuchtturm an der Rubjerg Knude – einer Wanderdüne zwischen Lønstrup und Løkken – gehört wohl zu den meist fotografierten Motiven an der dänischen Nordseeküste. Und das zu Recht, denn es ist ein wahrhaft magischer Ort – einzigartig und rundum faszinierend. Weihnachten 1900 erstrahlte das Licht des Turms zum ersten Male – im August 1968 wurde es dann endgültig abgeschaltet, denn es war schlicht nicht…

Eintrag lesen

Mårup Kirke

Etwas oberhalb von Løkken findet sich Lønstrup Klint, eine eindrucksvolle Steilabbruchkante. Sturm und Wetter setzen der Küste in diesem Abschnitt ganz besonders zu, so dass es häufig zu massiven Landabbrüchen kommt. Die Mårup Kirke ist ein Opfer dieser Abbrüche. Insbesondere die schweren Stürme um die Jahrtausendwende setzten dem Gelände derart zu, das erste Ecken des Friedhofes abgingen. Eine Lösung für das bereits 1926 von der…

Eintrag lesen