16 kurze iPhone-Fotografiekurse

Kurz und knackig und maximal 40 Sekunden lang sind die Videos, in denen Apple verschiedene iPhone-Fototechniken vermittelt: How to shoot on iPhone 7. Die kurzweiligen Clips dienen in erster Linie natürlich dazu, die iPhone-Kameras zu bewerben, sind aber auch erstklassige Erklärbär-Videos in Sachen iPhoneography.

Themen sind unter anderem das Aufnehmen ohne Blitz oder mit Gegenlicht, das Erstellen von Nah- und schnellen Bewegtaufnahmen, der Umgang mit verschiedensten Lichtsituationen sowie der schöne Tipp, den Panorama-Modus doch einfach auch mal hochkant zu verwenden.

Anschauen lohnt für alle, die ernsthaft mit dem iPhone fotografieren (und das auch schon seit Jahren tun). (via)


Symbolbild: Kaique Rocha

Das Wochenende in Bildern

Dazu nur wenige Worte. Denn das Thema ist bekannt und die Dinge wiederholen sich. Und sind doch immer irgendwie anders. Im Fokus waren: der Fernbus, die Hansestadt und das Baltische Meer. Einige Menschen auch, dieses Mal deutlich mehr als sonst. Dazu der Barbier, die Familie und ein Klassentreffen. Lachen, staunen und wundern.

Sonntags in der Langlaufloipe

Am Sonntag Wintersport. Im neuen Lieblingswintersportgebiet bei Fürstenwalde (Altenberg). Der Leichenstein und das Schwarze Kreuz. Die Grenze. Ländliche Idylle auf dem Erzgebirgskamm. Ordentlich Schnee, dazu Sonnenschein und Himmelblau. Vergleichsweise wenige Menschen. Wald und offenes Gelände im Wechsel, also alles herzallerliebst.

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Sonntags in der Langlaufloipe

Es blieb für mich beim einmaligen, unfreiwilligen Bodenkontakt.

20 Einzelbaumbilder

Eine kleine Serie von Bildern – alle über die Jahre mit dem iPhone geknipst, darauf bearbeitet (mit Distressed FX) und irgendwann zu Instagram hochgeladen. Solch Einzelbäume sind be­kann­ter­ma­ßen dankbare Motive: meist gewaltig anzusehen, bizarr und oft vom Wind zerzaust fügen sie sich ihrem Schicksal. Mit der passenden Textur darunter kommt die Dramatik ins Bild. Noch ein wenig am Licht geschraubt und voila – so passt am Ende alles gut zusammen.

Neulich am Leuchtturm

Svaneke Fyr. Der Leuchtturm, die flache Felsenküste, der Sonnenuntergang. Ein magischer Moment an einem wunderschönem Ort. Nicht wirklich einsam, aber auch nicht überlaufen. Und landschaftlich sehr schön gelegen, ganz im Osten der Insel.

Svaneke Fyr

Svaneke Fyr

Svaneke Fyr

Im Nachhinein war ich froh, wenigstens das iPhone dabeigehabt zu haben.

Retro Fotos mit BitCam

Mit BitCam – einer liebenswerten App aus dem Hause der Iconfactory – könnt ihr wunderbar pixelige Schnappschüsse im klassischen 8bit-Retro-Modus erstellen.

Die Optionen sind dabei überschaubar. Neben dem Standardmodus lässt sich zum Einen die Punktdichte erhöhen oder verringern. Dazu kommt die Wahl der Kamera (Selfie!) und des Formats (1:1!). Wer mit den Graustufen hadert kann zusätzlich auch etwas Farbe ins Spiel bringen – allerdings nur via In-App-Kauf (1,99 €).

Das wars, mehr braucht es nicht um direkt loszulegen. Motive haben wir ja alle mehr als genug …

BitCam (Freeware) im App Store

Kernzone

Was hier den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft meint, dessen Kernzone Darßer Ort am Nordstrand – unmittelbar hinter dem Zaun – beginnt und mit nahezu unberührter Natur zu gefallen weiß.