Beiträge mit dem Stichwort Geschichte

Frauenstein im Sonnenschein

Frauenstein im Erzgebirge. 2800 Einwohner, eine Burg, ein Schloss, eine Kirche. Der berühmteste Sohn der Stadt: Gottfried Silbermann, Orgelbauer. Von seinen insgesamt 50 Orgelneubauten sind noch 31 erhalten – vorwiegend im Sächsischen. Der Kreuzgewölbesaal des Schlosses beherbergt folgerichtig das Silbermann-Museum. Wir hatten einen Vor-Ort-Termin. Zum Gucken, Spazieren und Schwatzen. Mir passte das ganz gut. Ich war bereits zweimal vor Ort (einmal vor 45 und zuletzt…

Eintrag lesen

Jürgen Teipel: Verschwende Deine Jugend

Ich habe gelesen: “Verschwende deine Jugend” von Jürgen Teipel. Teipels Doku-Roman über den deutschen Punk und New Wave ist bereits anno 2001 beim Suhrkamp Verlag Frankfurt erschienen. Mir liegt hier die erweiterte Neuausgabe in der ersten Auflage aus dem Jahr 2012 vor. Und ich habe sie, um es gleich vorwegzunehmen, mit Wohlgefallen und hohem Interesse gelesen. Etwas spät, aber immerhin. Wie es der Untertitel schon…

Eintrag lesen

Alle liebten Struppi

Heinz Fülfe also. Aka Taddeus Punkt. Der unvergessene Schnellzeichner. Wer im Osten aufgewachsen ist, der kennt den Mann. Der liebenswerte Hund Struppi, Frau Elster, Flax und Krümel. All diese Sympathie erweckenden Figuren aus dem DDR-Kinderfernsehen. Pädagogisch wertvoll allesamt. Sie wurden von Heinz Fülfe gespielt – mit seiner Frau Ingeburg schrieb er die Manuskripte, suchte die Requisiten aus und gestaltete das Bühnenbild. Der Mann war nicht…

Eintrag lesen

Die DDR im Acht-Millimeter-Format

Das Projekt “Open Memory Box” ist ein Online-Archiv der besonderen Art: Es dokumentiert 415 Stunden DDR-Alltag, aufgenommen zwischen 1947 und 1989, auf Schmalfilm. Grundsätzliches Anliegen ist es, die Debatte über die DDR, 30 Jahre nach dem Mauerfall, um eine weitere, bemerkenswerte Nuance zu bereichern. Denn alle Filmaufnahmen sind rein privater Natur – knapp 150 Familien haben ihre privaten Filmsequenzen dem Projekt zur Verfügung gestellt. Und…

Eintrag lesen

Kriebstein: Talsperre und Burg

Paddeln tut not – wenigstens einmal im Jahr. Und auf der Talsperre Kriebstein (1930 in Betrieb genommen) geht das. Wenn auch sehr gemütlich, also weniger sportlich. Die angestaute Zschopau ist dort kein Wildwasser, sondern ein schöner, langgestreckter See. Mit steilen und dicht bewaldeten Ufern. Es gibt eine regelmäßig verkehrende Fährlinie, viele Wassersportler und sogar eine Seebühne. Wir sind in Lauenhain gestartet, haben das Boot im…

Eintrag lesen

Hörspiel: Die Tagebücher des Victor Klemperer

Victor Klemperers Tagebücher, insbesondere die der Jahre 1933 bis 1945, sind zu Recht weltberühmt. Seine Notizen zum Alltag der Judenverfolgung im Dritten Reich (Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, 1995 im Berliner Aufbau-Verlag erschienen) sind als wichtiges Dokument der Zeitgeschichte einzuordnen. Schnell wurden sie zum Bestseller, gelten heute als Standardwerk im Unterricht und sind in ihrer Bedeutung wohl durchaus mit dem Tagebuch der Anne…

Eintrag lesen

Der zweite Sonntag im September

… ist stets dem Tag des offenen Denkmals vorbehalten. Die Erfahrung lehrt, an diesem Tag das anlassbezogene Gewimmel in den Städten zu meiden und, entsprechend der Möglichkeiten und Interessen, hinaus aufs Land zu fahren. Gestern fügte sich das, wir hatten die Zeit und es war gut so. Drei altehrwürdige Gemäuer standen auf der Liste, von denen Numero drei, das sei vorweggenommen, bereits bei der Anfahrt…

Eintrag lesen