Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer.

Bornholm

nkb

Der Nistkastenbaum

Montagmorgen, 09.00 Uhr. Der Dauerregen vermiest mir meinen Wandertag. Nichts gegen einen Schauer oder ein ordentliches Gewitter, aber solch ein anhaltender, miesepetriger Dauerregen, der einen nach allen Vorhersagen den ganzen Tag begleitet – das geht so mal gar nicht. Und ...

Neulich am Leuchtturm

Svaneke Fyr. Der Leuchtturm, die flache Felsenküste, der Sonnenuntergang. Ein magischer Moment an einem wunderschönem Ort. Nicht wirklich einsam, aber auch nicht überlaufen. Und landschaftlich sehr schön gelegen, ganz im Osten der Insel. Im Nachhinein war ich froh, ...

Heilige Klippen

Die Helligdomsklipperne (Heilige Klippen) finden sich im Nordosten Bornholms. Sie sind eine Gruppe bizarrer und bis zu 22 Meter hoher Klippen, die als solche eine Attraktion sowohl für Besucher wie auch für diverse Künstler darstellen. Der „heilige“ Charakter des Gebiets ...

Am Strand von Dueodde

Dueodde. Der Sandtrand an der Südostspitze Bornholms. Der Name bedeutet Taubenspitze oder Taubenort. Mit Blick auf die sonst felsigen Küsten der Insel sind die weiten Sandflächen schon etwas Besonderes. Die Landschaft steht unter Naturschutz und wird den freien Kräften der ...

Silbermöwenküken

Sieht man so ja auch nicht jeden Tag … Diese begegneten mir während einer Wanderung auf dem Hammerknuden, ganz oben im Norden von Bornholm. Sie führte am Kælderhalsen vorbei, einem Felsen, der 35 m tief zur Küste hin abfällt. Dort sind einige Vorsprünge, auf denen Kolonien ...