Dark Light

Trashige E-Gitarren und sportliche Folk-Einlagen sind das Markenzeichen der SWINGIN’ UTTERS – einer altgedienten Punkrockband aus dem sonnigen Kalifornien, die sich bereits zum Ende der 80er Jahre in Santa Cruz gefunden hat.

Der typische Sound der UTTERS lässt sich als melodischer Streetpunk einordnen – verbunden mit jeder Menge Referenzen an die britischen 78er Punk-Heroen wie THE CLASH oder auch STIFF LITTLE FINGERS. Die Männer tauchen nebenher immer wieder in diversen Bandprojekten auf, blieben sich jedoch treu und haben über die Jahre mehr als ein Dutzend UTTERS-Alben produziert.

Mit Drowning In The Sea, Rising With The Sun ist nun im vergangenen Dezember eine Best Of Compilation erschienen, die exakt 33 Songs umfasst. Für mich ein bemerkenswert guter Querschnitt, welcher Songs vom 1995er Debut The Streets of San Francisco bis hin zum letzten, in 2014 erschienenen Album Fistful of Hollow, präsentiert.

Reinhören lohnt unbedingt – gute Laune ist garantiert.


Press-Photo: Joe Leonard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Bagaluten-Wiehnacht

Das Wochenende in Hamburg. Freunde besuchen. Schwatzen, kochen, essen und feiern. Schweinernes Fleisch und Pferdewurst. Holsten-Edel finde ich…

Face to Face: Protection

Face to Face ist eine dieser klassischen 3-Man-Punk-Rock-Bands. 1991 in Victorville, Kalifornien, gegründet, befand sie sich 1996 auf…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum