Dark Light

Stephen Wiltshire zeichnet aus dem Gedächtnis bemerkenswert detaillierte Städteansichten und Panoramen. Das Besondere an ihm: er ist ein autistischer Savant. Im Grunde reicht ihm die kurze Betrachtung einer Szene, um diese dann präzise zu Papier zu bringen.

Bereits im Kindesalter wurde seine besondere Begabung, ausschließlich durch Zeichnungen mit seiner Umwelt zu kommunizieren, entdeckt und gefördert. Erst im Alter von neun Jahren lernte er zu sprechen, ein Jahr darauf zeichnete er eine bemerkenswerte Serie von Bildern: das “London Alphabet” – mit dem Abbild jeweils einer Londoner Sehenswürdigkeit für jeden Buchstaben des Alphabets. Stephen Wiltshire – auch „die lebende Kamera“ genannt – studierte Bildende Kunst am City & Guilds Art College und ist heute mit seinen Werken zu Recht weltberühmt …

Verweis: Stephen Wiltshire MBE (schöner Tipp via)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Zehn Verweise

Zehn Verweise zu zehn sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Als Notiz für mich…

Fünf Verweise

Fünf Verweise zu fünf sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Zum Zwecke der allgemeinen…

Threema jetzt mit sicheren Sprachanrufen

Um noch einmal die Werbetrommel zu rühren: Threema bietet jetzt auch Ende-zu-Ende-verschlüsselte Anrufe. Ich habe die Schweizer Messaging-App…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum