Dark Light

Das Spitzohr hat sich an der linken Vorderpfote verletzt. Ein ordentlicher Schnitt, der nicht bis auf den Knochen geht, aber im Sehnenbereich für allerhand Ungemach sorgt. Wie es dazu kam, weiß niemand, und wie gehabt verweigert die Katz auch jedwede Aussage zum Geschehen.

Die Wunde wurde mit diversen Tinkturen versorgt und anschließend geklammert, spaßenshalber wurde auch zweimal ein kurzweiliger Verband angelegt. Dazu gibt es diverse Injektionen: Antibiotika und Vitamin-Aufbau-Spritzen. Und immerhin: seit gestern wird die verletzte Pfote erstmalig wieder vorsichtig gebraucht, von Tag zu Tag geht es nun ein wenig besser und den Kratzbaum einen Meter höher hinauf …

Wir sind sehr froh darüber und hoffen, das Katzentier bald wieder in sein gewohntes Revier entlassen zu können.

3 Kommentare
  1. … wenn sie die Pfote langsam wieder gebraucht, sieht es ja schon gut aus. Das wird wieder. Wir können ein Lied von kaputten Katzen singen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Citroën Typ H

Es gibt noch Automobile, die mir vom ersten Augenblick an sympathisch sind. Dieses Schmuckstück ist jetzt am Wochenende…

Eisvergnügen in Pirna

Ich bin ein wenig spät dran, möchte euch diesen Hinweis aber nicht vorenthalten. Bereits seit ca. einer Woche…

Die alkoholische Gärung

Die Erntezeit der Sauerkirschen. Hier (zumeist) Ende Juli, Anfang August. Kommt ganz auf den Sommer an sich an.…

Pirna zeigte Gesicht

Pirna zeigte Gesicht und protestierte heute – lautstark und vernehmlich – gegen die Brandstifter-Tour der Sächsischen NPD mit…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum