Simson Spatz

1 Min Lesezeit

Dieses liebevoll aufgebaute Kleinkraftrad kam mir kürzlich in der Hansestadt vor die Linse.

Ihr erinnert euch doch gewiss an die Vogelserie? Der Spatz (2,3 PS) wurde in drei Versionen von 1964-1970 gebaut. Wissenswert dazu: via Neckermann wurde er auch nach Westdeutschland exportiert und für 598,- DM verkauft (im Osten brauchte es hingegen stolze 1050,- Mark).

Wissenswertes, Technische Daten, Werbeprospekte usw. finden sich hier.

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Eintrag

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Folgender Eintrag

Timur Vermes: Er ist wieder da

Aktuell im Blog

Dies und das und jenes

Es ist ein Apfeljahr, dieses 2022. Die Bäume stehen ordnungsgemäß und derart beladen auf den Wiesen,

Fünf Filmtipps

Analog zu den hier im Blog zwar unregelmäßig, jedoch stetig erscheinenden Verweisen in Sachen Fotografie, erscheint