Sie lesen: Radeln im Sonnenschein

Laden

Radeln im Sonnenschein

svg3. Mai 2015WanderlustRappel

Mit der Bahn von Pirna bis Krumhermsdorf, dort das Rad besteigen und hinunter nach Lohsdorf fahren. Weiter durch das wildromantische Schwarzbachtal bis Kohlmühle und dann hinein nach Rathmannsdorf …

Dort an der FORELLE rasten – es gibt frisch geräuchertes Forellenfilet (neben anderen Köstlichkeiten). Schandau links liegen lassen und rechts herum nach Prossen, um auf den Elbaradweg zu gelangen. Dann das Übliche: Halbestadt, Rathen (nicht ohne Stopp am HERMANN – das ist ein Muss) und Wehlen – um letztendlich (nach ca. 40 Kilometern) wieder in Pirna anzulangen.

Eine wunderbare Genussradeltour – an einem Frühlingtag wie aus dem Bilderbuch.

Rappelsnut

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

svg

Was denken Sie?

Kommentare / Kommentieren

3 Kommentare:

  • frank schmidt

    Mai 3, 2015 / at 9:22 amsvgAntworten

    Hallo mei guter

    unter einer Radtour verstehe ich Dresden bis ins Böhmische und zurück und zwar ohne unter Benutzung von Einem Zug . Ausser man kann nicht anders .

    • Rappel

      Mai 10, 2015 / at 7:27 pmsvgAntworten

      Das kannst du gerne so verstehen, mein Guter. Unter einer Genussradeltour, die als solche geplant wurde, verstehe ich allerdings etwas anderes. Gut rasten, bissel radeln (in Begleitung dreier netter Damen), eine Tasse Bohnenkaffee trinken und die Landschaft auf sich wirken lassen …

      Für Sport habe ich dann keine Zeit. :P

  • derbaum

    Mai 3, 2015 / at 7:05 pmsvgAntworten

    !!!

Kommentieren

svg
Quick Navigation
  • 01

    Radeln im Sonnenschein