RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Wandern, Punkrock und der ganze Rest
dark mode light mode Suche Menu

R.I.P. Lemmy Kilmister

Der Tod ist unvermeidlich, nicht wahr? Das wird einem bewusster, wenn man in mein Alter kommt. Es macht mir keine Sorgen. Ich bin bereit. Wenn ich sterben muss, dann bei dem, was ich am besten kann. Wenn ich morgen sterben würde, könnte ich mich nicht beklagen. Es war gut.

Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister, seines Zeichens Sänger und Bassist von “Motörhead”, ist vier Tage nach seinem 70. Geburtstag verstorben. Am Heiligabend den Geburtstag feiern, zwei Tage darauf die Krebsdiagnose erfahren und weitere zwei Tage später gen Himmel fahren … In der Süddeutschen Zeitung findet sich ein lesenswertes Interview mit ihm.

Lemmy war der gelebte Rock’n’Roll – Hut ab.


Image: Wikipedia (CC-BY-2.0), Alejandro Páez (Molcatron on Flickr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert